Kanalarbeiten

Seltsamer Geruch löst Großeinsatz in Vörstetten aus

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 03. November 2017 um 11:32 Uhr

Vörstetten

Weil sie einen seltsamen, beißenden Geruch in der Marchstraße in Vörstetten bemerkte, löste eine Anwohnerin am Donnerstagnachmittag einen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr aus. Das teilt die Polizei mit.

Die Anwohnerin habe vollkommen richtig reagiert und zunächst die Polizei verständigt, die die Wehr Vörstetten alarmierte.

Gesundheitsgefahr wurde ausgeschlossen, dennoch blieb unklar, woher die Gerüche kamen. Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt. Spezialisten der Feuerwehr Teningen, des Regierungspräsidiums und des Wasserwirtschaftsamts konnten schnell Entwarnung geben.

Ursache der Gerüche waren Kanalsanierungsarbeiten, bei denen Harz verwendet wurde. Normalerweise verflüchtigt sich der Geruch unbemerkt, aufgrund der örtlichen Wind- und Luftdruckverhältnissen war dies offenbar aber nicht geschehen.

Die Feuerwehr, die mit 20 Einsatzkräften vor Ort war, konnte mit einem Lüfter nachhelfen und für klare Luft sorgen.