Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

22. März 2014

Gesangliche Höhepunkte

Das Jahreskonzert des Gesangvereins 1895 Eintracht Bickensohl begeisterte die Zuhörer.

  1. Der Vorsitzende Gottfried Wetter (Zweiter von rechts) und Axel Killian von der Kaiserstühler Sängerrunde (Mitte) ehrten (von links) Kurt Birmele, Hans Glyckherr, Karlheinz Müller und Dieter Kolar. Foto: herbert trogus

VOGTSBURG-BICKENSOHL. Gesangliche Höhepunkte kündigte Gottfried Wetter, der Vorsitzende des Gesangvereins 1895 Eintracht Bickensohl, für das Jahreskonzert an. Als weitere Mitwirkende begrüßte er den Männergesangverein Bischoffingen und die Vokalisatoren aus Nimburg. Im Rahmen des Konzerts wurde Hans Glyckherr, der seit 40 Jahren im Chor singt, zum Ehrenmitglied ernannt.

Um das große Geld ging es gleich zu Beginn mit dem Lied, "Wenn ich einmal reich wär...". Dieter Kolar übernahm den mundartlichen Einführungstext, der Chor wurde von Florian Bischof am Klavier begleitet. Mit einem bunten Melodienstrauß, angefangen von "Money, Money" bis zu den "Süßesten Früchten", bewiesen die Sänger mit der Chorleiterin Rita Jerke ihr Können. Jerke bekam für ihre Soloeinlage viel Beifall.

Bei ihrem ersten Auftritt in Vogtsburg eroberten die Vokalisatoren aus Nimburg als "Acht Männer voller Tatendrang" die Herzen des Publikums. Die musikalische Leiterin Katharina Roser ließ mit ausgefallenen Ideen die Lieder zu etwas Besonderem werden. Die Vokalisatoren demonstrierten bei den Liedern "Männer", "Frauen sind anders" bis zur "Romanze" ihr besonderes Können. Neben ihrem modern gefassten Lied "Sah ein Knab ein Röslein steh’n", in dem der Jüngling statt einer Frau einen Daimler sieht, brachten die Sänger aus Nimburg weitere fantasievoll umgestaltete Lieder zu Gehör. Für den tosenden Applaus des Publikums bedankten sich die Vokalisatoren mit "Frater Kellermeister".

Werbung


Musikalische Grüße überbrachte nach der Pause der Männergesangverein aus Bischoffingen, der von Florian Bischof dirigiert wird. Gesungen wurden unter anderem "Mondnacht", die Hymne an die Zukunft von Udo Jürgens und "Diplomatenjagd" von Reinhard Mey. Im letzten Teil des Abends begeisterte der Gesangverein Bickensohl mit "Musik, Musik", "Wochenend’ und Sonnenschein" und "Ein bisschen Frieden", das Publikum, das sich eine Zugabe erklatschte.

Ehrungen: Axel Killian, Vorstandsmitglied der Breisgauer Sängerrunde, zeichnete im Auftrag des Badischen Sängerbundes den Sänger Dieter Kolar für 25 Jahre mit Urkunde und dem silbernen Anhänger aus. Urkunden und goldene Ehrennadeln mit eingravierter Zahl gab es auch Hans Glyckherr, der seit 40 Jahren, und für Karlheinz Müller und Kurt Birmele, die seit 50 Jahren im Chor singen.

Autor: Herbert Trogus