Volleyball

1844 Freiburg verpatzt Rückrundenstart und verliert in Delitzsch glatt mit 0:3 Sätzen

hase

Von hase

Sa, 13. Januar 2018 um 22:41 Uhr

Volleyball

Die Auswärtsschwäche der Zweitligavolleyballer von 1844 Freiburg bleibt bestehen. In Delitzsch setzte es für das Team von Trainer Jakob Schönhagen eine 0:3-Niederlage (24:26, 18:25, 16:25).

"Es war ein ängstlicher Auftritt von uns", betonte ein enttäuschter Schönhagen nach der fünften Auswärtsniederlage in Folge. "Wir haben unsere Spielelemente nicht mit voller Intensität gespielt und waren Delitzsch im Aufschlag und in der Annahme massiv unterlegen." In der Annahme machte sich hierbei das Fehlen von Wolfgang Beck bemerkbar, der kurzfristig krankheitsbedingt ausgefallen war.
In der Artur-Becker-Sporthalle entwickelte sich ein enger erster Satz, in dem sich keines der beiden Teams entscheidend absetzen konnte. Die Sachsen behielten letztlich den längeren Atem, wehrten zunächst einen Satzball der Freiburger ab, um dann selbst den ersten eigenen zum 26:24 zu verwandeln. Im zweiten und dritten Satz startete die FT gut und ging jeweils in Führung. Letztlich gewannen die Gastgeber jedoch beide Sätze deutlich. "Sobald wir mit einem Punkt in Rückstand geraten sind, ist unser Korsett zusammengebrochen", beschrieb Schönhagen, der Delitzsch einen "couragierten Auftritt" bescheinigte.

Keinen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht

Die FT verpasste es, mit einem Sieg den wohl entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt zu nehmen. Der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, den weiterhin Delitzsch inne hat, beträgt nun sieben Punkte. "Bei aller Wut und Traurigkeit, die meine Spieler und ich verspüren, gibt es jetzt aber überhaupt keinen Grund für eine grundsätzliche Panik", betonte Schönhagen, der dem Spiel am Ende auch noch zwei kleine positive Aspekte abgewinnen konnte: Winter-Neuzugang Jannik Kühlborn feierte für die Freiburger ebenso sein Debüt wie Pascal Ristl. Dem gerade einmal 15 Jahre jungen Jugendspieler gelang mit seiner ersten Aktion gar ein Ass im Aufschlag.