Austausch über Heimat und Integration

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 13. September 2018

Waldkirch

Interkulturelle Wochen in Waldkirch starten mit Kinoabend "Die Migrantigen" und Vortrag von Andreas Pröve über Myanmar.

WALDKIRCH (BZ). Zum zweiten Mal nimmt Waldkirch an den bundesweiten "Interkulturellen Wochen" teil. Sie sind eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Seit 1975 findet sie immer Ende September statt. Das Motto des Jahres 2018 ist "Vielfalt verbindet". Die Interkulturellen Wochen in Waldkirch finden vom 14. September bis 12. Oktober statt.

Koordiniert werden die "Interkulturellen Wochen" vom städtischen Integrationsbeauftragten Mario Frick. Am kulturellen Angebot beteiligen sich eine Vielzahl an Institutionen und Ehrenamtlichen. Ein Großteil der Veranstaltungen ist kostenfrei oder sehr kostengünstig. Beginn ist am Freitag, 14. September, mit einem Filmabend des Kommunalen Kinos "Klappe 11". Gezeigt wird der Film "Die Migrantigen". Einlass ist ab 19.45 Uhr. Filmbeginn ist um 20.30 Uhr.

Die offizielle Auftaktveranstaltung ist ein Multivisionsvortrag zu Myanmar des Reiseautors Andreas Pröve am Dienstag, 18. September, 19.30 Uhr. Der Abend wurde in Zusammenarbeit des Beirats für Menschen mit Behinderung, des städtischen Integrationsbeauftragten Mario Frick, der Mediathek Waldkirch, der Buchhandlung Augustiniok und der katholischen Kirche Waldkirch organisiert. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im großen Saal im Gemeindezentrum St. Margarethen (Kirchplatz 7). Andreas Pröve ist seit über 30 Jahren in der ganzen Welt unterwegs. Nun ist er durch das heutige Myanmar gereist und dokumentiert sein Traumland mit spektakulären Aufnahmen. Dabei stürzt er sich zum buddhistischen Neujahr in das Wasserfest, er lernt Wahrsager kennen, die bei den Generälen hoch im Kurs stehen und spricht mit Dissidenten über ihren Kampf für Demokratie. Darüber berichtet Andreas Pröve und über seine 3000 Kilometer lange Reise im Rollstuhl, auf der er einen tiefen Einblick in das Land bekommen hat. Kosten: Spende für Sozialprojekt.

Am Donnerstag, 20. September, wird im Roten Haus ab 19 Uhr zur Gesprächsrunde zum Thema "Heimat – Was ist das?" eingeladen. An diesem Abend können sich die Interessierten zum Thema: "Was ist Heimat?" austauschen. Der Abend bietet Raum, Erfahrungen und Ideen, zu diskutieren. Um Anmeldung wird bis Montag, 17. September, bei Mario Frick (frick@stadt-waldkirch.de oder unter Tel. 07681/ 404238) gebeten.

Weitere Termine: 22. September Süßes aus aller Welt, 26.9. Griechisch für den Urlaub, 27.9. Seminar Interkulturelle Personalführung, 27.9. Film- und Diskussionsabend "Deportation Class", 27.9. Orientalischer Tanz für Anfängerinnen, 29.9. Seminar Interkulturelle Kommunikation, 29.9. Fest im "Waldhaus", 3.10. Tag der offenen Moschee, 7.10. Fest der Vielfalt, 10.10. Treffen des Netzwerks Flüchtlinge, 12.10. Sprachtandem-Café und Vortrag zum Thema "Aussprache".