Identität und Würde

Gabriele Zahn

Von Gabriele Zahn

Mi, 12. September 2018

Waldkirch

Ausstellung "Zusammen sind wir Heimat" in der Stadtkapelle.

WALDKIRCH (zg). Als einen Beitrag zu den Waldkircher Heimattagen stellt der Caritasverein St. Vinzenz in der Stadtkapelle unter dem Motto "Zusammen sind wir Heimat" Gedanken aus, die die Besucher zum Nachdenken und Diskutieren anregen sollen. Die Ausstellung kann bis Ende September besichtigt werden.

"Zusammen sind wir Heimat" war im vergangenen Jahr Motto des Caritasverbandes Deutschland. Auch der Neujahrsempfang 2017 der Katholischen Seelsorgeeinheit Waldkirch stand unter diesem Thema. Jacqueline Meßmer-Ehret und Alexa Ferle berichteten bei der Ausstellungseröffnung, wie sie die Festhalle passend zum Motto vorbereitet hatten: Unter anderem wurden große Landkarten und Holzherzen vom Schreiner sowie Zitate aus dem Internet zum Thema Heimat aufgehängt. Überall herumliegende Stifte animierten, die Gedanken niederzuschreiben. Die Diskussionen an diesem Abend seien anregend gewesen. Beim Aufräumen haben Meßmer-Ehret und Ferle gemerkt, dass all die niedergeschriebenen Gedanken wertvolle Aussagen sind. "Heimat ist da, wo meine Familie ist" und ähnliche Aussagen dominieren. Es gibt aber auch Aussagen wie: "Heimat ist Fasnet", "Heimat ist meine Oma, selbstgemachte Himbeermarmelade mit Rhabarber, Ski fahren am Feldberg, in einem Heuhaufen schlafen", "Heimat ist da, wo sich das WLAN automatisch verbindet" und "Heimat ist da, wo die Sicherheit ist, Deutschland". Eine schlichte Aussage, die bei der Ausstellungseröffnung zu vielfältigen Diskussionen anregte, ist: "Heimat ist Nudelsuppe".

Die Aussagen seien von Menschen ganz unterschiedlichen Alters und aus ganz unterschiedlichen Gruppierungen mitgeteilt worden, berichteten Michael Kienast und Elke Fischer-Jung vom Vorstand des Caritasvereins St. Vinzenz, weil sich Menschen geöffnet und mitgeteilt haben, was ihnen wichtig und wertvoll ist, sei etwas entstanden. Heimat könne nur dort sein, wo es keine Trennungslinie zwischen Menschen gibt. Heimat brauche das Sich-Einsetzen für eine gerechte und solidarische Gesellschaft, in der ein Mensch in Würde leben könne. Fischer-Jung verwies in diesem Zusammenhang auf den Vortrag von Dr. Peter Neher, Präsident des Deutschen Caritasverbands, der im Dezember 2017 zum Thema Heimat referierte. Der Vortrag liegt in der Stadtkapelle aus und kann dort nachgelesen werden.

Info: Die Ausstellung "Zusammen sind wir Heimat" kann in der Stadtkapelle bis Ende September kostenlos besichtigt werden. Die Stadtkapelle ist täglich bis 18 Uhr geöffnet. Zur Ausstellung "Zusammen sind wir Heimat" gibt es auch ein Buch, das beim Caritasverein St. Vinzenz erworben werden kann. Kosten: 20 Euro.