Leserbriefe

Ursula Rathgeber, Waldkirch

Von Ursula Rathgeber & Waldkirch

Di, 21. März 2017

Waldkirch

GRUNDSCHULE KOLLNAU
Schülerwahl akzeptieren
Leserbrief zum Artikel "Schüler wollen Kandelschule", BZ vom 18. März.
Kandelschule – so ein schönes Wort und von Schülern ausgewählt! Wäre eigentlich eine klare Entscheidung – doch der Ortschaftsrat Kollnau entscheidet sich dagegen. Wo bleibt da die Demokratie? Die Kinder werden zur Auswahl aufgerufen, geben ihr Votum ab, eine klare Mehrheit hat sich für "Kandelschule" entschieden – und dann kommt alles anders. Jetzt sollen die Bürger entscheiden. Die Kinder sind neutral, da gehört Kollnau einfach zu Waldkirch und der Kandel gehört allen. So sollte es sein. Sie hatten auch Argumente für diese Bezeichnung: Sie sehen den Kandel von der Schule aus und den Kandel kenne jeder.

Doch der Ortschaftsrat sieht das anders: Der Kandel gehört zu Waldkirch, wir sind Kollnauer, das darf man nicht vermischen. Hört denn dieses veraltete Kirchturmdenken nie auf? Können wir nicht froh sein, dass die Jugend endlich die Stadt Waldkirch als Einheit begreift und sich damit identifiziert?

Ich würde mir wünschen, dass viel Kollnauer Bürger – sollten sie in den Entscheidungsprozess eingebunden werden – sich für den Namen "Kandelschule" entscheiden und dass dies am Ende auch der Name der Grundschule Kollnau wird.
Ursula Rathgeber, Waldkirch