Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

28. Juli 2016

Mehr Betten für Buchholz

Der Landgasthof "Löwen" baut ein neues Gästehaus.

  1. Erster Spatenstich: Oberbürgermeister Roman Götzmann, Architekt Klaus Wehrle, Christian und Elisabeth Dages, Josef Singler, Stefan Gerber und Günther Weber (von links nach rechts). Foto: Christian Ringwald

WALDKIRCH (cri). Familie Dages vom Landgasthof "Löwen" in Buchholz hat sich viel vorgenommen: Neben dem Haupthaus in der Schwarzwaldstraße baut sie ein neues, dreistöckiges Gästehaus mit 22 Zimmern und einem Wellness-Bereich mit mehreren Saunen und Dampfbad sowie ein Fitness-/Kraftraum. Der Dachfirst ist – wie beim ehemaligen Gebäude – parallel zur Schwarzwaldstraße ausgerichtet. Zusammen mit Oberbürgermeister Roman Götzmann, dem stellvertretenden Ortsvorsteher Josef Singler, Architekt Klaus Wehrle sowie Stefan Gerber und Günther Weber von der ausführenden Baufirma Gerber gab es am Dienstag den offiziellen ersten Spatenstich.

Christian Dages hat den Landgasthof vor wenigen Monaten von seiner Mutter Elisabeth Dages übernommen. Nach seiner Ausbildung zum Koch absolvierte Christian Dages in Heidelberg die Hotelfachschule und schloss als Küchenmeister ab. Es folgten Auslandsaufenthalte, unter anderem in Wien und ein Jahr in Australien, danach kehrte er an den heimischen Herd zurück. Wie bisher wird auch der jüngere Bruder Matthias im Familienbetrieb weiterhin mitarbeiten.

Werbung


Nachdem es klar war, dass er den Traditionsgasthof von seinen Eltern Elisabeth und Edgar Dages übernehmen wird, machte Christian Dages sich vor über einem Jahr an die Zukunftsplanung. Von der Stadt erwarb Familie Dages das Nachbargrundstück, den "alten Kindergarten", der in den vergangenen 40 Jahren dem Musikverein als Probelokal diente. Bereits vor einigen Wochen fiel das Gebäude der Spitzhacke zum Opfer.

Familie Dages habe sich "Großes vorgenommen" würdigte Oberbürgermeister Götzmann das Projekt. Mit Blick Richtung Schloss sieht das Stadtoberhaupt Synergien für die beiden Projekte: In Buchholz tue sich einiges. Der "unternehmerische Mut" von Christian Dages stärke die Gastronomie und Hotellerie des Weindorfes und schaffe Beschäftigung, lobte Klaus Wehrle.

Autor: cri