Theaterabende in Elzach

ths

Von ths

Di, 31. Dezember 2013

Waldkirch

Das Ensemble "Hond & Gosche" tritt dreimal auf / Eine Vorschau.

ELZACH (ths). Ein neues Jahr mit Lachen zu beginnen, ist sicherlich nicht der schlechteste Einstieg. Die Theatergruppe "Hond & Gosche" wird dazu – wie immer – ausreichend Gelegenheit geben. Vom 3. bis 5. Januar führt das Ensemble im Haus des Gastes in Elzach die Komödie "S´Geld liegt uff de Stroß" von Michael Cooney auf. Die Spielleitung liegt in den bewährten Händen von Dietmar Holzer.
Zum Inhalt sei vorab nur so viel verraten: Erwin Vogel (Alexander Wehrle) hat seinen Job verloren. Doch dank großzügiger Zuwendungen des Sozialamtes lebt es sich im Hause Vogel bestens. Mit seinem Komplizen Norbert Burger (Florian Köpfer) zapft Erwin ohne das Wissen seiner Frau Linda (Ute Becherer) die staatliche Hilfsbereitschaft an, wo immer es geht. Zur Not werden eben hilfsbedürftige Mitbewohner einfach erfunden. Das geht eine Weile gut, bis die Außendienstmitarbieterin des Sozialamtes (Melanie Garnelis) auftaucht und kritische Fragen stellt…
Die erfolgreiche Theatergruppe um Regisseur Dietmar Holzer hat sich einmal mehr akribisch auf die drei Theaterabende vorbereitet. Auf dreißig Proben kommt sie schon jetzt, bis zur Aufführung dürften es noch einige mehr werden. Außerdem kommt eine neue Bühnentechnik zum Einsatz, die der Truppe den Auf- und Abbau der Kulissen beträchtlich erleichtert, wie Dietmar Holzer sagt. Ein Zeichen, dass "Hond & Gosche" investiert, um auch zukünftig noch professionellere Theaterkunst zu pflegen.
Bei der Vorstellung am 3. Januar ist Hond & Gosche selbst der Veranstalter, am 4. Januar sind es die SF Elzach-Yach und am 5. Januar die Jugendabteilung des FC Prechtal. Beginn ist jeweils um 20 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Karten für alle drei Vorstellungen sind erhältlich bei Schreibwaren Joos in Elzach sowie bei allen Darstellern und den Vorstandsmitgliedern der gastgebenden Vereine; für die Vorstellung am 5. Januar gibt es Karten zusätzlich bei der Aral-Tankstelle Wisser in Prechtal. Vorverkauf und Abendkasse: 8 Euro.

ELZACH (ths). Ein neues Jahr mit Lachen zu beginnen, ist sicherlich nicht der schlechteste Einstieg. Die Theatergruppe "Hond & Gosche" wird dazu – wie immer – ausreichend Gelegenheit geben. Vom 3. bis 5. Januar führt das Ensemble im Haus des Gastes in Elzach die Komödie "S´Geld liegt uff de Stroß" von Michael Cooney auf. Die Spielleitung liegt in den bewährten Händen von Dietmar Holzer.
Zum Inhalt sei vorab nur so viel verraten: Erwin Vogel (Alexander Wehrle) hat seinen Job verloren. Doch dank großzügiger Zuwendungen des Sozialamtes lebt es sich im Hause Vogel bestens. Mit seinem Komplizen Norbert Burger (Florian Köpfer) zapft Erwin ohne das Wissen seiner Frau Linda (Ute Becherer) die staatliche Hilfsbereitschaft an, wo immer es geht. Zur Not werden eben hilfsbedürftige Mitbewohner einfach erfunden. Das geht eine Weile gut, bis die Außendienstmitarbieterin des Sozialamtes (Melanie Garnelis) auftaucht und kritische Fragen stellt…
Die erfolgreiche Theatergruppe um Regisseur Dietmar Holzer hat sich einmal mehr akribisch auf die drei Theaterabende vorbereitet. Auf dreißig Proben kommt sie schon jetzt, bis zur Aufführung dürften es noch einige mehr werden. Außerdem kommt eine neue Bühnentechnik zum Einsatz, die der Truppe den Auf- und Abbau der Kulissen beträchtlich erleichtert, wie Dietmar Holzer sagt. Ein Zeichen, dass "Hond & Gosche" investiert, um auch zukünftig noch professionellere Theaterkunst zu pflegen.
Bei der Vorstellung am 3. Januar ist Hond & Gosche selbst der Veranstalter, am 4. Januar sind die SF Elzach-Yach und am 5. Januar die ?????? . Beginn ist jeweils um 20 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Karten für alle drei Vorstellungen sind erhältlich bei Schreibwaren Joos in Elzach sowie bei allen Darstellern und den Vorstandsmitgliedern der gastgebenden Vereine; für die Vorstellung am 5. Januar gibt es Karten zusätzlich auch bei der Aral-Tankstelle Wisser in Prechtal. Vorverkauf und Abendkasse: 8 Euro.

Bildunterschriften:

3983: Die Theatergruppe "Hond un Gosche" probt schon seit Oktober für ihr neues Stück. Vorne rechts Regisseur Dietmar Holzer.

3996: Szene aus "S'Geld liegt uff de Stroß": Die Sozialschwindler Erwin und Norbert müssen immer wieder improvisieren. Und wer mag wohl der Herr in der Mitte sein?