Walzer, Tango, Salsa, Bolero und Rumba

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 18. Mai 2018

Waldkirch

Mandolinenverein Kollnau-Gutach: Vorspielnachmittag und ein kleines Konzert in der Schweiz .

WALDKIRCH/GUTACH. Schülerinnen und Schüler des Mandolinenvereins Kollnau-Gutach bereiteten ihren Eltern zum Vater- und Muttertag eine schöne Freude: Sie präsentierten ihnen und allen anderen Gästen ausgesuchte Stücke aus dem erlernten Repertoire. 17(!) verschiedene Stücke wurden von 25 Schülerinnen und Schülern zum Besten gebracht – im Wortsinn; meist solistisch, aber auch im Duo oder Quartett. Für jeden Geschmack wurde etwas geboten: Walzer, Tango, Salsa, Bolero, Rumba und anderes Stimmungsvolles. Die Zuhörer dankten für die schöne Stunde mit viel und herzlichem Applaus, den folgende Teilnehmer dankbar annahmen: Jan Winterhalter, Alisa Baumer, Kevin Böcherer, Sina Dorner, Marie Weber, Emilia Lang, Pauline Dettinger, Amelie und Lena Köberich, Tobias Baumgartner, Chioma Okeke, Jurij Unmüssig, Yannik Künzle, Giuliano und Stefano Danze, Johann Unmüssig, Melina Hin, Philip Disch, Luis Weis, Annika Unmüssig, Katharina Moor, Lina Rieder, Luzian Kury, Annika Jahn, Marcel Vogt, Jannik Neid.

Nach dem Erfolg 2017 war dieses Jahr nochmal ein echter "Sprung" zu hören, der auch allen Ausbildern und insbesondere der professionellen musikalischen Leitung von Katsia Prakopchyk (Mandoline) und Jan Skryhan (Gitarre) zu verdanken ist. Der Mandolinenverein nimmt zum neuen Schuljahr wieder gerne Neuanmeldungen entgegen.

Auf Einladung der Musikschule Weinfelden in der Schweiz machte sich das Jugendorchester des Mandolinenvereins Kollnau-Gutach Ende April auf, um einen Tag auf der Schweizer Seite des Bodensees zu verbringen.Die Kollnauer Musikerinnen und Musiker präsentierten zunächst ihr Können mit "Stitches" von Shawn Mendes und dem klassischen Stück "Und dia de Noviembre" (Leo Brower). Anschließend stellten Elwa Träris und Svenja Muggenhirn, zwei Mitglieder des Jugendorchesters, das Instrument Mandoline mit einem Kurzvortrag und einem Solostück vor.

Nach gemeinsamen Proben mit den Weinfeldern Gitarrenschülern gab es ein Abschlusskonzert: Erst spielte das Kollnauer Jugendorchester unter Leitung von Ferdinand Riessle überwiegend moderne Stücke – darunter "Spectre" von Alan Walker oder "Nuvole Bianche" von Ludovico Einaudi. Bei einigen Stücken wurde das Orchester von Nicolai Boldt am Cello, Julian Ringwald an den Percussions und gesanglich von Lina Rieder unterstützt.

Zum Abschluss dann gemeinsame Stücke der Kollnauer und Weinfeldener: Die Titelmusik aus "Fluch der Karibik": "He’s a pirate", und das aus dem Film "Shrek" bekannte Lied "Fairytale". Das Publikum honorierte das Konzert mit viel Applaus.

Der Ausflug war ein schönes Erlebnis für das Jugendorchester des Mandolinenvereins. Herzlicher Dank gilt der Weinfeldener Musikschule für diesen tollen Tag.