Wanderung zum Thema Energie

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 13. September 2018

Waldkirch

Auf der Platte bei St. Peter.

WALDKIRCH (BZ). Im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg bietet der Schwarzwaldverein Waldkirch-Kandel eine Themenwanderung auf der "Platte" bei St. Peter an. Hier werden den Teilnehmern an verschiedenen Beispielen die Energieträger Wasser, Wind, Sonne und Holz vorgestellt, verbunden mit einer Rundwanderung in 1000 Meter Höhe.

Die "Platte" war schon früh besiedelt und landwirtschaftlich genutzt worden. Energie zum Heizen und zum Antrieb der Mühlen und Maschinen wurde aus Holz und Wasser gewonnen, fossile Brennstoffe standen nicht zur Verfügung. Aber schon 1924 startete die Gutacher Firma Gütermann ein Großprojekt, nämlich den Aufstau des Zweribachs zum "Plattensee", dessen Wasser im 400 Meter tiefer liegenden Simonswald in einem noch heute bestehenden Kraftwerk Stromturbinen antreibt.

Es dauerte aber noch bis zu den 1960er Jahren, bis die "Platte" an das öffentliche Stromnetz angeschlossen wurde. Jetzt gab es reichlich Energie für Haus und Hof, und das Heizen mit Holz in Kachelöfen wurde unmodern. Die Bauern stiegen auf das billige Heizöl um. Mittlerweile produzieren aber Solar-, Windkraft- oder Wasserkraftanlagen auf der Platte weit mehr Strom, als die Höfe selbst verbrauchen können. Geheizt wird wieder mit Holz aus dem eigenen Wald.

Den ortskundigen Wanderführer Ortgies Heider vom Schwarzwaldverein begleitet der Klimaschutzmanager des Landkreises Emmendingen, Philipp Oswald. Treffpunkt ist am Sonntag, 16. September, 13.30 Uhr am Bahnhof Waldkirch. Fahrt im Mietbus, Kosten 10 Euro. Leichte Tour, 6 Kilometer weitgehend ebene Strecke, Gehzeit etwa 3 Stunden, Gesamtzeit etwa 5 Stunden.

Info: Anmeldung bis 14. September erforderlich bei W. Zillgith, Tel. 07681/ 4978066.