Weihnachtliche Musik in St. Margarethen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 24. Dezember 2015

Waldkirch

Krippenfeier, Familiengottesdienst und Christmette mit "Cantemus" an Heiligabend / "Angels Carol" mit dem Kirchenchor.

WALDKIRCH. Mehr als 150 Mitwirkende freuen sich auf das Singen und Musizieren bei den Weihnachtsgottesdiensten in St. Margarethen.
Am Heiligabend um 15 Uhr sind die Kinder zur Krippenfeier eingeladen. Das Krippenteam hat ein farbenfrohes Spiel "Der Traum der drei Bäume" mit über 50 Kindern zusammengestellt, das bereits am vergangenen Sonntag beim Krippenspieltag im Europa-Park gespielt wurde. Der Kinder- und Jugendchor St. Margarethen sowie das Vorstufenorchester musizieren in dieser Feier. Um 17 Uhr sind alle zum Singen eingeladen in der Eucharistiefeier am Heiligabend, dem Familiengottesdienst, dabei erklingt weihnachtliche Orgelmusik. Ramona Hummel, die neue Organistin im Musikerteam der Seelsorgeeinheit, spielt die Orgel.
Mit der Feier der Heiligen Nacht, der Christmette, wird erfahrbar, was der ganzen Zeit den Namen gibt: Weihnacht. Menschen wagen sich in die Nacht hinaus und kommen zusammen, beten, hören, singen, schweigen, feiern in dieser Nacht das Fest der Geburt Jesu. Ab 21.30 Uhr musiziert das Vokalensemble "Cantemus" aus Gundelfingen unter der Leitung von Bernhard Schmidt. Es erklingt Chormusik von Wilson, Rutter und Händel. Kerzenlicht lässt den Kirchenraum noch in anderem Glanz erscheinen. In der Christmette wird der Chor "Cantemus" vorsingen und Frau Eva Wohlfarth die Orgel spielen.
Am Weihnachtstag, dem 25. Dezember um 10 Uhr, singt der Kirchenchor St. Margarethen in der festlichen Feier der Eucharistie. Die 40 SängerInnen unter der Leitung von Eva Wohlfarth haben bereits vor zwei Wochen beim BZ Konzert für die Aktion "Weihnachtswunsch" die Zuhörer mit dem Stück "Angel´s Carol" von John Rutter eingestimmt. Nun ist dieses Stück sowie das "Transeamus" von Joseph Schnabel in großer Orchesterbesetzung zu hören. Unterstützt wird der Kirchenchor von Bläsern der Stadtmusik sowie einem Streichensemble.
Am Weihnachtstag um 18 Uhr ist in St. Margarethen das Abendlob. Die Männerschola beschließt mit der Gemeinde mit dieser Gebetszeit den Tag, bevor der Stephanstag einen ganz anderen Charakter in das Fest der Weihnacht hineinträgt. Viele bringen in den unterschiedlichsten Gottesdiensten ihr musikalisches Talent und Können ein. Gottesdienst lebt daraus.