"Wilde Mathilde" spielt für Zarok

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 11. Dezember 2018

Waldkirch

Am Freitag im Roten Haus.

WALDKIRCH (BZ). Am Freitag, 14. Dezember, um 20 Uhr sorgt das Improvisationstheater "Wilde Mathilde" im Roten Haus in Waldkirch, Emmendinger Straße 3, mit Geschick und Schlagfertigkeit für einen unvergesslichen Abend, getreu dem Motto: "Sie wollen, dass… – Angela Merkel Brad Pitt heiratet; Hänsel und Gretel den Wolf fressen? Oder dass alles einmal nach Ihrer Pfeife tanzt?". Nichts ist geplant, alles wird improvisiert. Eintritt: 10, ermäßigt 8 Euro. Das Improvisationstheater aus Südbaden spendet alle Einnahmen des Abends für die Arbeit des Vereins Zarok. Zarok unterstützt im Nordirak Bildungsangebote für geflüchtete und traumatisierte IS-Überlebende. Ziel der Ausbildungsprojekte ist es, Frauen Hilfen zur Überwindung ihrer Traumata zu geben, sie nach ihren Wünschen auszubilden und ihnen eine dauerhafte Möglichkeit zu einem eigenen Lebensunterhalt zu geben. So erhalten Frauen zum Beispiel Nähunterricht oder werden zur Bäckerin ausgebildet. Ihren Kindern werden Traumatherapien ermöglicht. Der Verein wurde im Frühjahr 2015 nach mehreren Hilfsaktionen für jesidische Vertriebene gegründet. Zarok bedeutet auf Kurdisch "Kinder" und weist explizit darauf hin, dass die Hilfe besonders auf die Region Kurdistan/Nordirak ausgerichtet ist. Dabei ist es dem Verein aber auch wichtig, religiöse Grenzen zu überwinden.