Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

13. Oktober 2017 13:27 Uhr

Betriebsausflug der Polizei entdeckt Cannabisplantage

Da hatte ein Hobbygärtner in Waldshut richtig Pech. Ein Betriebsausflug der Polizei hat seine Cannabisplantage entdeckt. Jetzt ist seine Wohnung durchsucht worden.

  1. Eine Cannabisplantage auf der Terrasse ist einem 24-jährigen Waldshuter zum Verhängnis geworden. Foto: dpa

Da hatte ein Hobbygärtner in Waldshut richtig Pech. Ein Betriebsausflug der Polizei hat seine Cannabisplantage entdeckt. Jetzt ist seine Wohnung durchsucht worden. Bereits Ende August unternahm das örtliche Polizeirevier ihren alljährlichen Betriebsausflug. Und warum in die Ferne schweifen, das Gute liegt nah, schreibt die Polizei. Gemäß diesem Leitspruch führte der Ausflug ins Städtchen Waldshut und den Polizistinnen und Polizisten wurde die Stadtgeschichte näher gebracht. Im Rahmen dieser Stadtführung wurde auch ein Blick über die Dächer der Innenstadt geworfen. Dabei erblickten die scharfen Augen des Gesetzes mehrere große Cannabispflanzen auf einer Dachterrasse. Am Freitag, 13. Oktober, bekam der 24 Jahre alte Wohnungseigentümer Besuch von der Polizei, nachdem ein Durchsuchungsbeschluss erwirkt worden war. Neben den hüfthohen Cannabispflanzen auf der Terrasse konnten noch etwa 40 Gramm Marihuana sowie eine geringe Menge Amphetamin gefunden werden. Gegen den Mann wurde eine Strafanzeige gefertigt. Als Beweis stehen der Staatsanwaltschaft knapp 50 Polizisten als Zeugen zur Verfügung.

Werbung

Autor: bz