NACHSPIEL

gew

Von gew

Mo, 10. September 2018

Landesliga Staffel 2

FC TIENGEN

Neff verzweifelt – Tiengener Debakel

SF Elzach-Yach – FC Tiengen 9:1 (4:0) (sw). Komplette Leere: Oliver Neff, der Trainer des FC Tiengen, musste sich erst einmal sammeln, um die Dinge einordnen zu können. Denn es war nicht nur die sechste Niederlage im sechsten Spiel für den Fußball-Landesligisten, es war ein Debakel, das die Tiengener in Elzach-Yach erlebt hatten. "Mir fehlen die Worte", sagte Neff. Noch immer ohne Punkt und schon mit 30 Gegentoren belastet, stellt sich die Frage der Konkurrenzfähigkeit beim Schlusslicht. "Entweder reicht die Qualität nicht oder es fehlt bei den besseren Spielern die Einstellung", sagte Neff, er hat die Nase voll. "So geht es definitiv nicht weiter. Das war durch die Bank eine Katastrophe." Voreilige Entschlüsse will er vermeiden, zunächst ein, zwei Nächte darüber schlafen, doch auch am oft zitierten kleinen Kader lag es nicht. "Wir hatten eine relativ gute Aufstellung", so Neff. Nur Sven Maier (verletzt) und Süleyman Karacan (Urlaub) fehlten. Einen frühen Abwehrfehler bestraften die Elzacher nach elf Minuten, später erzielten sie innerhalb von 14 Minuten vier Tore. Den Ehrentreffer erzielte Dennis Gallmann, von Aufbäumen aber keine Spur. Im Gegenteil: Fast wäre es zweistellig geworden. Torwart Martin Hackenberger war durchweg schuldlos und am Ende der Verzweiflung nah. Typisch, dass der FCT wieder einmal nicht zu elft blieb. Und wieder einmal war es Albin Hashani, der Gelb-Rot sah.

FCT: Hackenberger; Gallmann, Ködel, Pipinic, Stelios Dimitriadis; Masek, Parrino, Di Girolamo, Cascio Ingurgio (64. Ndow), Vassilios Dimitriadis; Zengin. Tore: 1:0, 2:0 beide Wiese (11., 17.), 3:0, 4:0, 5:0 alle Laurentius Becherer (37., 42. 47.), 6:0 Wiese (51.), 6:1 Gallmann (53.), 7:1 Laurentius Becherer (58.), 8:1 Wisser (89.), 9:1 Manuel Dick. Schiedsrichter: Narduzzi (Baden-Baden). Zuschauer: 100. Gelb-Rot: Hashani (Tiengen/85.).