Erklär’s mir

Was ist eine Schönheitsoperation?

Michael Saurer

Von Michael Saurer

Fr, 20. Juli 2018 um 09:32 Uhr

Erklär's mir

Die meisten Operationen finden statt, weil jemand krank ist, es gibt aber auch Operationen, die gemacht werden, weil sich jemand nicht schön fühlt.

Wenn ein Mensch eine schwere Krankheit hat, dann muss er manchmal operiert werden. Das passiert immer im Krankenhaus und es gibt spezielle Ärzte, die für so etwas zuständig sind. Man nennt sie Chirurgen. Die Chirurgen schneiden bei einer Operation einen Teil des Körpers mit einem scharfen Messer auf, um zu schauen, wie sich die Krankheit im Inneren des Körpers bemerkbar macht. Solche Operationen retten oft das Leben der Patienten.

Darüber hinaus gibt es aber noch Operationen, die medizinisch überhaupt nicht notwendig sind, bei denen es nur um das eigene körperliche Wohlbefinden geht. Man nennt sie Schönheitsoperationen. Alles Menschen wollen schön sein, und deshalb lassen sich manche Menschen ihre Nase schöner schneiden oder ihre Brust. Das ist nicht nur teuer, sondern meistens total unnötig. Menschen sind auch dann schön, wenn ihr Gesicht oder ihr Körper nicht so ganz dem Ideal entsprechen.