Klassik

Die Maxim Kowalew Don Kosaken singen in Sulzburg und Wehr

J. A.

Von J. A.

Fr, 18. Januar 2019

Sulzburg

Maxim Kowalew Kosaken.

Keine Frage: Gut singen können sie auf jeden Fall. Noble, oft hohe Tenöre, dazu eine sonore, warme Mittellage und als tragendes Fundament rabenschwarze Bässe: Derlei findet man bei jener Chor-Spezies, die gern unterm Etikett "Don Kosaken" firmiert. Eine solche erfüllt nun die Kirchen in Sulzburg und Wehr-Öflingen mit feinem Männerchor-Klang. Dort präsentieren sich in diesen nachweihnachtlichen Zeiten die Maxim Kowalew Don Kosaken.

Auf dem Programm des Chormusik-Abends stehen russisch-orthodoxe Kirchengesänge, Volksweisen und Balladen. Eine schöne Mischung also – bisweilen sogar mit der Wechselwirkung, singend zu beten und betend zu singen. Wohlklang aus der russischen Seele ist garantiert. Womöglich sind ja die "Abendglocken" auch dabei.
Termine: Sulzburg, Kirche St. Cyriak,
Sa, 19. Jan., 19 Uhr.
Wehr-Öflingen, Kirche St. Ulrich, So, 20. Jan., 14.30 Uhr. Karten für beide Konzerte unter bz-ticket.de