Drei Künstler stellen aus

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 12. April 2018

Wehr

Heimspiel für Ehmann, Romanzin und Schierenberg in Wehr.

WEHR (BZ). Mit Mechthild Ehmann, Elena Romanzin und Conrad Schierenberg findet in der Galerie im Alten Schloss von Wehr ein Meeting dreier Künstler statt, die in Wehr sozusagen Heimrecht genießen. Das Künstlerehepaar Ehmann-Schierenberg stellte seit Beginn der 1990er Jahre mehrfach im Alten Schloss aus, während Elena Romanzin nicht einmal ein halbes Jahrzehnt brauchte, um zu einer unübersehbaren Größe der Südbadischen Kunstszene zu werden und deren Werke daher ebenfalls schon mehrfach in Wehr ausgestellt wurden.

Die Bildhauerin Mechthild Ehmann zeigt Skulpturen aus Stein und Glas, die trotz ihrer Schwere von verblüffender Leichtigkeit sind. Sie ruhen auf kleinen Auflagepunkten, sind drehbar, ohne dadurch instabil zu sein. Im Gegensatz dazu sind Conrad Schierenbergs Bilder von einer ganz eigenen und schwerblütigen Malerei gekennzeichnet. Er malt Stillleben, seltsam rhythmische Menschenbildnisse sowie sich fast auflösende Landschaften. Hier findet er viele Berührungspunkte mit der in Italien klassisch ausgebildeten Malerin Elena Romanzin, die ebenfalls Stillleben, Landschaften, Portraits, Genremalerei in Öl, Acryl, Aquarell, Pastell und weiteren Techniken zeigt.

Die Vernissage findet am Sonntag, 15. April, ab 11 Uhr in der Galerie im Alten Schloss von Wehr statt. Begrüßung ist durch Bürgermeister Michael Thater, Einführung durch Kulturamtsleiter Reinhard Valenta. Die Ausstellung ist samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet und endet am Sonntag, 13. Mai. Die Ausstellung ist eine Veranstaltung des Kulturamts der Stadt Wehr im Rahmen der Kulturkooperation Schopfheim-Wehr.