Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

05. Januar 2016 16:35 Uhr

Milder Winter

Pilzfreunde finden Champignons im Januar

Nach den frischen Erdbeeren an Heiligabend gibt es am Hochrhein ein neues Kuriosum: Pilze im Januar. Zwischen Schwörstadt und Wehr wurden die sogenannten Blutchampignons gefunden.

  1. Diese Blutchampignons wurden am 4. Januar zwischen Schwörstadt und Wehr gefunden. Foto: Helmut Kohler

  2. Diese Blutchampignons wurden am 4. Januar zwischen Schwörstadt und Wehr gefunden.

Durch den extrem trockenen Sommer und Herbst hatten Pilzsucher in der vergangenen Saison kaum Erfolg. Doch jetzt sollten sie auf die Suche gehen. Am Montag wurden zwischen Wehr und Schwörstadt Blutchampions gefunden. Bei der Gattung handelt es sich um einen ergiebigen Speisepilz. Normalerweise kommt der Pilz mit dem leichten Bittermandelgeruch von Sommer bis Herbst vor.

Der Winter ist so mild, dass mancher Singvogel sogar schon mit dem Nestbau anfängt. Am Frühlingswinter wird sich vorerst nichts ändern, denn Tief Helmut schaufelt mit einer südwestlichen Strömung unaufhaltsam feuchte und milde Meeresluft an den Hochrhein. Es ist das letzte Tief des Jahres 2015, im neuen Jahr bekommen die Tiefdruckgebiete wieder weibliche Namen.

Werbung

Autor: Helmut Kohler