Seelsorgeeinheit packt große Projekte an

hald

Von hald

Fr, 18. Januar 2019

Wehr

Neben Renovierungsarbeiten im Pfadfinderheim soll auch der Turm der Pfarrkirche Öflingen saniert werden.

WEHR-ÖFLINGEN/SCHWÖRSTADT (hald). Über die Kinder und Jugendarbeit und bauliche Veränderungen an ihrem "Pfadiheim" haben die Wehrer Pfadis DPSG Wehr, Stamm St. Bernhard bei der vergangenen Sitzung des Pfarrgemeinderats der Seelsorgeeinheit Wehr berichtet.

Im Vordergrund steht bei den Pfadfindern die bauliche Umgestaltung des Pfadfinderheims im Pfarrhof der katholischen Kirche St. Martin. Alle aktuellen Räume und die dazu gewünschten Veränderungen wurden von Simon Siebold in einer Präsentation dargestellt. Oberste Priorität hat hierbei die Verbesserung des Brandschutzes. Aber auch andere bauliche Änderungen sind notwendig: Der Einbau neuer Fenster, eine ökologische Isolierung, Elektroarbeiten sowie eine Spielwiese, die wetterbedingt trockengelegt werden müsse. Alle drei eingeladenen Pfadis legten großen Wert auf die Feststellung, dass sie ihr "Pfadiheim" lieben und selbstverständlich jegliche nötige Veränderung tatkräftig unterstützen.

So wurden bisher auch einige Renovierungsarbeiten in Eigenregie angepackt. Simon Siebold und Stefan Jehle vom Stammesvorstand der Pfadfinder betonten auch , wie viel Freude Ihnen die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen bereitet, die dort Abenteuer erleben und Erfahrungen sammeln dürfen. Die Aktivitäten reichen vom gemeinsamen Kochen, Spielen bis zu Zeltlagern am Wochenende oder in den Ferien. Jedes Mitglied trägt hierbei eine große Eigenverantwortung. Auch Andreas Kramer als Kurat, geistiger Begleiter, spricht davon, wie viel Freude ihm die Arbeit macht und wie wichtig es ist, dass die 91 Kinder und Jugendliche ihren Glauben in einer Gruppe verwirklichen können. Insgesamt betreuen 30 Gruppenleiter die Pfadis von Montag bis Donnerstag Abend und oft am Wochenende. Berthold Eschbach berichtete aus dem Stiftungsrat. Einstimmig wurde beschlossen, dass die vierte Gruppe im Kindergarten Schwörstadt wiedereröffnet wird. Neben anderen Reparaturen und Sanierungen wird die Turmsanierung der Pfarrkirche Öflingen ein großes Projekt. Aus dem Gemeindeteam berichtete Astrid Müller, dass das Krippenspiel im vergangenen Jahr gut besucht war. Auch der Ablauf der Firmung fand guten Anklang und wird dieses Jahr wiederholt. Insgesamt ist für die Organisation und den Ablauf von kirchlichen Festen eine gute Kommunikation mit dem Pfarrgemeinderat notwendig.

Zum Abschluss wurde die Jahresplanung für 2019 besprochen. So finden die Seniorennachmittage am 28. Februar, 28.März,16. Mai, 25. Juli, 24. Oktober und 21. November. Am 6. Juli ist Firmung in Wehr. Am 7. Juli findet ein Patrozinium in Öflingen statt. Am 10. November ist die Martinsfeier und am 24. November das Christkönigsfest. Eine Wallfahrt nach Lourdes wird vom 20. bis zum 25.Mai stattfinden.