Böse Überraschung

Festnahme beim Wochenendeinkauf nach Personenkontrolle in Weil am Rhein

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 18. Juni 2017 um 13:18 Uhr

Weil am Rhein

Ein in Frankreich lebender Mann, der am Samstag mit seiner Frau zum Wochenendeinkauf nach Weil am Rhein gekommen war, wurde dort festgenommen, weil gegen ihn ein Haftbestehl besteht.

Damit hatte ein in Frankreich wohnender Mann wohl nicht gerechnet: Am Samstag war er gegen acht Uhr abends mit seiner Ehefrau zum Wochenendeinkauf in Weil am Rhein unterwegs. Bei einer Personenkontrolle stellte die Polizeistreife fest, dass gegen den 50-Jährigen ein Haftbefehl besteht. Grund für den Haftbefehl war ein Strafverfahren der Staatsanwaltschaft Lörrach aus dem Jahr 2014 wegen einer Trunkenheitsfahrt und eine daraus resultierende noch nicht beglichene Geldstrafe von knapp 1000 Euro.

Der Mann musste im Polizeirevier schlafen

Die Polizei nahm den Mann fest und klärte ihn über die Folgen auf. Der Festgenommene gab zunächst an, die Geldstrafe nicht begleichen zu können und musste die Nacht zum Sonntag im Gewahrsamsraum des Polizeireviers verbringen. Im Laufe der Nacht konnte der Mann die Geldstrafe schließlich doch begleichen und entging so einer Einlieferung in die JVA, wo er anstelle der Geldstrafe eine Freiheitsstrafe von 50 Tagen hätte antreten müssen.

Mehr zum Thema: