Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

21. April 2017

Friedlinger Zoll bekommt weiteren Stempelschalter

Grund: Immer mehr Einkaufstouristen lassen sich ihre grünen Zettel in Otterbach und vor allem Friedlingen abstempeln.

  1. Um die Schlange am Grenzübergang Friedlingen zu verkleinern, richtet der Zoll einen weiteren Schalter ein. Foto: Hannes Lauber

WEIL AM RHEIN (gtr). Der Zoll baut seine Abfertigung für die Mehrwertsteuerrückerstattung in Weil am Rhein aus. Ralf Schemenauer, Leiter des Zollamts Weil am Rhein-Autobahn, gab am Donnerstag im Rahmen der Jahrespressekonferenz des Hauptzollamts Lörrach bekannt, dass am Grenzübergang in Friedlingen derzeit ein dritter Abfertigungsschalter eingerichtet wird. Das Eröffnungsdatum steht allerdings noch nicht fest. Ende kommender Woche eröffnet werden sollen jedoch die umgebauten beiden Schalter am Grenzübergang Weil-Autobahn.

Die Belastung durch Staus, die aus der Abfertigung der "Grünen Zettel" resultiert, hat sich im vergangenen Jahr zum Nachteil von Weil am Rhein verändert. Während es am Autobahngrenzübergang einen Rückgang der Abfertigungen um rund 17 Prozent gab, stiegen sie in Friedlingen um 8,8 Prozent und in Otterbach um 3,4 Prozent an. "Also da, wo es der Bevölkerung weh tut", fasste Ralf Schemenauer zusammen. An der Autobahn sei die Abfertigung wesentlich leichter zu handhaben. 6,4 Millionen "grüner Zettel" stempelten die Beamten des Hauptzollamts Lörrach 2016 insgesamt ab, rund 100 000 mehr als im Jahr zuvor. "Wir bewegen uns auf konstant hohem Niveau", so Schemenauer. Künftig sollen die Beamten bei dieser Arbeit durch 20 Honorarkräfte unterstützt werden.

Werbung

Autor: gtr