Für mehr Artenvielfalt

Ulrich Senf

Von Ulrich Senf

Di, 26. Mai 2015

Weil am Rhein

Erich Ludin unterstützt Aktion der Ortsgruppe des Nabu.

WEIL AM RHEIN (us). Die jüngste Auflage des offenen Gartens im Altweiler Schlössli am Pfingstsonntag nutzte Besitzer Erich Ludin, um eine Spende an den Naturschutzbund (Nabu) zu übergeben. 150 Euro überreichte Ludin Annette Windhausen als Vertreterin der Ortsgruppe Lörrach/Weil am Rhein. Das Geld hatte er eine Woche zuvor in Lörrach gesammelt, als sein Freund Günter Rosskopf dort seinen Garten Besuchern geöffnet hatte. Ludin hatte die Gelegenheit genutzt, um dort Tomatensetzlinge, die er selbst im Altweiler Schlössli gezogen hatte, zu verschenken, dabei auf die Aktion des Nabu aufmerksam zu machen und gleichzeitig um Spenden zu bitten.

Die hiesige Nabu-Ortsgruppe hat sich zum Ziel gesetzt, die Vielfalt an heimischen Wildblumen in den Gärten wieder zu erhöhen. Dazu hat der Nabu zum Einen Kontakt mit Gärtnereien aufgenommen, um diese dazu zu überreden, neben den vielen exotischen Pflanzen auch vermehrt wieder heimische Wildpflanzen in das Sortiment aufzunehmen. Gleichzeitig zielt die Aktion aber auch darauf ab, bei den Verbrauchern das Interesse an den einheimischen Pflanzen zu wecken und zu stärken. Immerhin, so Windhausen, seien viele Insekten darauf angewiesen, dass sie diese Pflanzen, die es oftmals an Schönheit auch mit manchem Exoten aufnehmen können, finden.