Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

31. Juli 2017

Herbstzeitlose erproben zahlreiche neue Formate

Carolin Lefferts baut im neuen Programm nicht nur auf Bewährtes / Überraschungen zum fünfjährigen Bestehen.

  1. Carolin Lefferts Foto: Frey

WEIL AM RHEIN (hf). Vor fünf Jahren übernahm Carolin Lefferts die Leitung der "VHS der Älteren" – einer unternehmungslustigen Gruppe. Mit dem Wechsel in der Leitung ging auch eine Umbenennung in "Herbstzeitlose" einher. Die Programme, die Caro Lefferts seither auf die Beine stellt, erfreuen sich stetig wachsender Beliebtheit. Ein Ende des Booms ist nicht abzusehen, wie ein Blick auf das neue Programm zeigt.

"Wir tragen dem kleinen Jubiläum Rechnung", erzählt Caro Lefferts. Entsprechend dem fünften Geburtstag werde es in den kommenden fünf Monaten fünf Überraschungen geben, "in jedem Monat eine", wie sie ausführt. Diese Überraschungen sind natürlich auch nicht im neuen Programmheft enthalten, das Caro Lefferts bereits an den Kreis der treuen Stammbesucher verschickt hat, der mittlerweile 550 Personen der Generation "50 plus" umfasst.

Bei der Semestereröffnung am 20. September um 15 Uhr im Gewölbekeller des Alten Rathauses wird Jubiläumssekt ausgeschenkt, den die Haltinger Winzer in Flaschen abgefüllt haben, auf deren Etiketten das Logo der Gruppe prangt. An diesem Nachmittag wird das neue Programm von den jeweiligen Referenten ausführlich vorgestellt.

Werbung


"Ich wollte im Lutherjahr unbedingt eine Veranstaltung über den Reformator machen", sagt Caro Lefferts. Diese sollte jedoch nicht akademisch sein, sondern locker unterhaltend. Bestens geeignet als Gestalter eines solchen Nachmittages ist der frühere Kant-Lehrer Martin Jösel, der nun am 4. Oktober unter dem Motto "Martin meets Martin" rezitierend-erzählend Lust auf Luther machen will. Bei dem um 15 Uhr beginnenden Nachmittag stehen nicht so sehr die theologischen Schriften Luthers, sondern seine Fabeln, Gedichte und Lieder im Mittelpunkt.

Fester Bestandteil im Programm sind wieder die Exkursionen unter der kundigen Leitung von Hanspeter Vollmer, die etwa nach Straßburg (9. Oktober) und zum Gengenbacher Adventskalender (13. Dezember) führen. Besichtigt werden auch die Stadtapotheke (25. Oktober) und das Trompetenmuseum in Bad Säckingen, wo Meistertrompeter Edward Tarr auf die Herbstzeitlosen wartet (5. November). Die Schokoladenmanufaktur Goufrais (25. Januar) und die Tantenmühle (31. Januar) lassen die Herbstzeitlosen ebenfalls hinter ihre Kulissen blicken.Freuen darf man sich auf weitere spannende Neuerungen: So unternehmen die Herbstzeitlosen am 16. November einen Gourmetrundgang durch Altweil, startend beim Weingut Schneider (Apéro), von wo es weiter zu den Gasthäusern Adler (Vorspeise), Krone (Hauptspeise) und Schwanen (Dessert) geht. Auch eine Segwaytour ist neu im Programm (11. Oktober).

Mit dem "Literarischen Speeddating" hat Caro Lefferts mit der Stadtbibliothek ein neues Format kreiert, das am 22. November umgesetzt wird. Die Idee dahinter: Zwei Teilnehmer stellen sich gegenseitig ihr Lieblingsbuch vor, wobei die Paarungen im Vierminutentakt wechseln. Die Nikolausfeier mit Erhard Zeh (6. Dezember), der Neujahrsempfang mit Stargast (10. Januar) und das "Heimspiel" dürfen natürlich nicht fehlen. Für diese Gesprächsrunde mit Moderator Hanspeter Vollmer am 15. November konnte Caro Lefferts Startrainer Ottmar Hitzfeld gewinnen. "Er hat gleich zugesagt", freut sie sich.

Autor: hf