Hery-Gruppe plant lockere Wohnbebauung in grüner Oase

Jochen Fillisch

Von Jochen Fillisch

Di, 04. Juni 2013

Weil am Rhein

Vorvertrag zum Kauf des Geländes der Johannesgemeinde geschlossen / Gut 30 Wohnungen und das Angebot für eine neue Kindertagesstätte.

WEIL AM RHEIN (jof). Der Vorvertrag ist geschlossen, die Planungen laufen: Wie berichtet, hat die Johannesgemeinde einen Investor für die Überbauung des Gemeindegeländes gefunden. Die Hery Gruppe, vertreten durch die Weiler Hery Consulting GmbH, plant auf dem 3930 Quadratmeter großen Areal an der Goethestraße eine lockere Wohnbebauung unter dem Motto "Wohnen mit Zukunft".

Wie Projektleiter Holger Amann gegenüber der Badischen Zeitung erläutert, plant sein Unternehmen auf dem Gelände mehrere Gebäude mit insgesamt 30 bis 35 Eigentumswohnungen mit zwei bis vier Zimmern. "Wir sind außerdem bereit, an Stelle des alten Kindergartens Arche einen neuen Kindergarten zu bauen und an die Kirchengemeinde oder an die Stadt zu vermieten", versichert Amann.

Komfortablen Wohnraum für alle Altersgruppen verheißt das Konzept der Hery Consulting, wobei unter anderem den Bedürfnissen älterer Menschen durch ausgefeilte Grundrissplanung Rechnung getragen werden soll. Eines stellt der Projektleiter besonders heraus: "Wir werden das Grün in dieser herausragenden innerstädtischen Lage weitmöglichst erhalten. Unser Ziel ist es, das Projekt so zu gestalten, dass es in diese grüne Oase hineinpasst." Alle Wohnungen sollen mit großzügigen Balkonen ausgestattet werden, in der Höhe soll sich das Vorhaben an der Nachbarbebauung orientieren.

Konkrete Entwürfe kann Holger Amann noch nicht vorlegen, befindet er sich doch noch in der Planungsphase. "Wir sind noch dabei, unsere Pläne mit der Stadt abzustimmen", erläuter der Projektleiter den Stand der Dinge. Diese Abstimmung muss möglichste eng sein, ist doch für die Genehmigung ein sogenannter "Vorhaben bezogener Bebauungsplan" erforderlich. Amann rechnet damit, dass die baurechtliche Genehmigung in etwa einem halben Jahr auf dem Tisch liegen könnte: "Danach können wir sofort mit den Arbeiten beginnen."