27-Jähriger mit fast drei Promille

Nach Schlägerei auf dem Berliner Platz im Krankenhaus randaliert

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 25. September 2018 um 12:12 Uhr

Weil am Rhein

Ein 27-Jähriger ist in der Nacht zum Dienstag bei einer Schlägerei auf dem Berliner Platz verletzt worden. Im Krankenhaus randalierte er und musste deshalb den Rest der Nacht bei der Polizei verbringen.

Am Dienstag wurde der Polizei kurz nach Mitternacht eine Schlägerei auf dem Berliner Platz in Weil am Rhein gemeldet. Drei Streifen rückten aus und trafen mehrere Personen an. Ein junger Mann lag verletzt am Boden und war orientierungslos. Daraufhin wurde der Rettungsdienst angefordert, der den 27-Jährigen ins Krankenhaus brachte. Von den übrigen Anwesenden wurden die Personalien festgestellt. Die Umstände der Schlägerei sind noch unklar. Diesbezüglich laufen die Ermittlungen.

Im Krankenhaus in Lörrach machte der 27-Jährige aber Schwierigkeiten, weshalb das Personal die Polizei rief. Auch mit ihr legte sich der Mann, der einen Alkoholpegel von knapp 3 Promille hatte, an. Deshalb entschlossen sich die Polizisten, den Mann mit ins Gewahrsam zu nehmen. Auf dem Weg zum Streifenwagen ergriff der 27-Jährige dann die Flucht. Die Beamten konnten ihn jedoch rasch einholen und überwältigen. Danach brachten sie den Betrunkenen in die Gewahrsamszelle, in der er weiter randalierte.