Bei Fahrzeugkontrolle

Polizisten dringt Marihuanageruch entgegen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 17. Juli 2017 um 14:23 Uhr

Weil am Rhein

Marihuana hatten zwei junge Männer in ihrem Auto dabei und offenbar hatten sie von der Droge zuvor auch konsumiert. Das hat nun Folgen.

Am frühen Sonntagmorgen wurde in der Hauptstraße der 21 Jahre alte Fahrer eines Fiats kontrolliert. Aus dem Fahrzeuginnern drang leichter Marihuanageruch nach draußen. Auch der Fahrer zeigte eindeutige Konsumanzeichen, weshalb die Polizei eine Blutentnahme durchführen ließ. Bei der Durchsuchung konnten die Beamten im Auto versteckte Marihuana-Blüten finden. Zudem lagen Reste auf der Fußmatte. Ein Teil des Rauschgifts konnten sie einem 22 Jahre alten Mitfahrer zuordnen. Beide Männer werden nun angezeigt.