Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

21. März 2017

RSV ernennt Uwe Gollentz zum Ehrenvorsitzenden

Die Haltinger Radsportler können auf ein sportlich wie gesellschaftlich erfolgreiches Jahr zurückblicken.

  1. Frank Herrmann ernannte seinen Vorgänger Udo Gollentz (links) zum Ehrenvorsitzendes des RSV. Foto: SIEMANN

WEIL AM RHEIN-HALTINGEN (ysie). Für den Radsportverein Haltingen war es ein sportlich erfreuliches Jahr, dem an der Mitgliederversammlung am Freitagabend ein besonderes Glanzlicht aufgesetzt wurde: Der Verein hat den langjährigen frühere Vorsitzenden Udo Gollentz zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Vorsitzender Frank Herrmann würdigte damit die Verdienste seines Vorgängers um den Verein. Die rund 30 Anwesenden unterstrichen ihre Wertschätzung für Gollentz mit viel Applaus.

Wie Tobias Gdanietz als Leiter der Sportgruppe 1 berichtete, hat der Verein zurzeit fünf Lizenzsportler in seinen Reihen: Maria Raphaela Eggert, Lars Kämmlein, Volker Kämmlein (Betreuer), Jochen Gerbel und Tobias Gdanietz selbst. Maria Raphaela Eggert belegte im vergangenen Jahr verschiedene Podestplätze, etwa den ersten Platz im Einzelzeitfahren bei der Zollernalbtour. Außerdem ist sie zur Weiler Sportlerin des Jahres nominiert. Auch Lars Kämmlein, Mitglied der Nationalmannschaft und Weiler Jugendsportler des Jahres 2015, gelang zwei Mal der Sprung aufs Podest, zudem begann er die laufende Saison vielversprechend mit einem Sieg beim Cyprus Sunshine Cup auf Zypern.

Werbung


Tobias Gdanietz hat ebenfalls rund dreißig Rennen gefahren, besonders erfolgreich dabei die Zollernalbtour, wo er Podestplätze erreichte. Außerdem hat Nico Weibezahl die Prüfung zum Trainer C Leistungssport als Bester in seinem Kurs bestanden.

Die im Frühling gegründete MTB-Gruppe hat sich gut entwickelt. Zum ersten Treffen kamen zehn Personen zwischen zwölf und 80 Jahren. Die Gruppe unternimmt ein Mal pro Woche kurze Ausfahrten von bis zu zwei Stunden und übt dabei Technik und kontrolliertes Fahren in schwierigem Gelände. Dieses Jahr sollen die Treffen wieder stattfinden. Ein eher geselliger Anlass war dagegen der Jahresausflug, der nach Höchenschwand in die Teamwelt führte, wo die Radsporftler bei verschiedenen Spielen ihre Geschicklichkeit, aber auch ihr Allgemeinwissen unter Beweis stellen konnten.

Bernd Grothe von der Sportgruppe 2 berichtete von den regelmäßigen Ausfahrten und der rundum gelungenen Radsportwoche auf Mallorca im April mit 18 Personen, bei der zwischen 800 und 900 Kilometer gefahren wurden. Ebenfalls im April machte die Sportgruppe 1 ein Trainingslager in Andalusien. Darüber hat Daniel Schumacher einen Film gedreht, der in der Pause gezeigt wurde. Regelmäßige Ausfahrten, auch in den Wintermonaten, führten auf den Hochblauen oder die Kälbelescheuer, wie Gerd Hund ausführte. Aber auch die Pässefahrt über Oberalp, Lukmanier und Gotthard mit 3300 Höhenmetern und die Schwarzwaldrundfahrt mit 3600 Höhenmetern standen auf dem Programm. Drei neue Mitfahrer sind im letzten Jahr dazugestoßen.

Gustav Walliser als Tagespräsident warnte die Mitfahrer vor Autofahrern, die ihre Bremsen vergessen und mahnte zur Vorsicht im Straßenverkehr, damit 2017 eine möglichst unfallfreie Saison wird. Kassierer Peter Lang präsentierte schließlich ausgeglichene Zahlen und wurde einstimmig entlastet.
Mitglieder: 95

Weitere Infos unter rsv-haltingen.de

Autor: ysie