Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

09. September 2016

Schuster will Grenzkontrolle wie in Bayern

Illegale Einreisen stoppen.

WEIL AM RHEIN (nn). Der CDU-Bundestagsabgeordnete Armin Schuster aus Haltingen hat am Dienstag während der Haushaltsdebatte im Bundestag in Berlin angesichts steigender Flüchtlingszahlen und zunehmender illegaler Grenzübertritte von kriminellen Gruppen eine Rückkehr zu Grenzkontrollen gefordert, wie sie auch an der bayrischen Grenze schon praktiziert werden. Er könne sich das nicht anders vorstellen, weil an der deutsch-schweizerischen Grenze schon heute mehr illegale Übertritte stattfänden als an der deutsch-österreichischen.

Was eine Rückkehr zu Grenzkontrollen durch die Bundespolizei für die einheimische Bevölkerung und speziell für die Berufspendler und Grenzgänger bedeuten würde, wollte danach Weils OB Dietz wissen. Nach den Auskünften, die er dazu erhalten habe, seien nennenswerte Auswirkungen aber nicht zu befürchten, sagte Dietz am Donnerstag der BZ. Für die Bundespolizei, die bundesweit 8000 zusätzliche Stellen erhalten wird, brächte eine Rückkehr zu Grenzkontrollen aber bessere Fahndungsmöglichkeiten und die Option, Flüchtlinge, die von der Schweiz nach Deutschland kommen wollten, in die Schweiz zurückzuweisen.

Werbung

Autor: nn