Jugendhäuser werden aufgerüstet

Stadt baut Hotspots fürs WLAN aus

Ulrich Senf

Von Ulrich Senf

Di, 21. November 2017 um 18:07 Uhr

Weil am Rhein

Flächendeckend öffentliches WLAN, das sollen auch Bürger und Besucher in Weil am Rhein nutzen können. Das Thema sei bei der Verwaltung angekommen und befinde sich in der Umsetzung, erklärt Hauptamtsleiterin Huber.

WEIL AM RHEIN (us). Flächendeckend öffentlich zugängliches WLAN, das sollen auch Bürger und Besucher in Weil am Rhein nutzen können. Einen entsprechenden Auftrag hatten die Gemeinderäte über alle Fraktionen hinweg an die Verwaltung formuliert. Seither habe man von dem Thema aber nicht mehr gehört, wunderte sich Stadtrat Andreas Rühle in der jüngsten Sitzung des Kultur- und Verwaltungsausschusses. Gerade in Hinblick auf die Haushaltsberatungen sei es aber doch wichtig, inwieweit für einen weiteren Ausbau noch Mittel bereitgestellt werden müssten, um dem Ziel näher zu kommen, erklärt Rühle.

Hauptamtsleiterin Huber konnte ihn beruhigen. Das Thema sei bei der Verwaltung angekommen und befinde sich schon in der Umsetzung. In der Stadtbibliothek sei öffentliches WLAN bereits realisiert. Für die Jugendhäuser habe man ein Konzept entwickelt, das gerade umgesetzt werde. Ob die Router noch dieses Jahr freigeschaltet werden, sei aber noch nicht klar.

Für das kommende Jahr ist der Ausbau eines WLAN-Netzes im Bereich des Rathauses geplant. Entsprechende Mittel seien im Haushalt eingestellt, so Huber, die auch darauf hinwies, dass die Verwaltung prüfe, inwieweit die Stadt WLAN auch in den Wohngebieten anbieten könne. Seit die rechtlichen Voraussetzungen für öffentliches WLAN geklärt wurden und die Stadt keine Haftungen für Nutzung übernehmen müsse, gäbe es zahlreiche Modelle für solche Routerstationen. Noch müsse man aber prüfen, welches der beste Weg für Weil sei, bevor man mit dem Thema in den Ausschuss komme, erklärte sie die von Rühle angemahnte Funkstille.