Polizei Weil

Zwei Straftäter an Grenze zur Kasse gebeten

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 11. Oktober 2017 um 12:17 Uhr

Weil am Rhein

Zwei Straftäter haben Beamte am Mittwoch am Friedlinger Grenzübergang erwischt. Sie wurden wegen Beleidigung und Unfallflucht gesucht. Beide zahlten ihre Strafe und konnten weiterfahren.

Teuer ist der Grenzübertritt am Friedlinger Grenzübergang für einen 23-Jährigen in der Nacht zu Mittwoch geworden. Laut Polizei stellten die Beamten bei der Kontrolle fest, dass ein Vollstreckungsbefehl der Staatsanwaltschaft gegen den Mann vorliegt. Wegen Beleidigung waren noch 600 Euro Geldstrafe oder 20 Tage Ersatzfreiheitsstrafe offen. Vor die Wahl gestellt, erst in 20 Tagen weiterreisen zu dürfen, beglich der Mann die ihm auferlegte Strafe, so die Polizei.

1750 Euro Strafe

Auch für einen 40-Jährigen wurde die Rückfahrt aus der Schweiz ins Bundesgebiet eine teure Angelegenheit. Am Autobahngrenzübergang nahm ihn die Bundespolizei in der Nacht zu Mittwoch vorläufig fest, da die Staatsanwaltschaft ebenfalls mit Vollstreckungshaftbefehl nach ihm suchte, wie die Polizei mitteilt.

Der Mann hatte eine Unfallflucht begangen und sei daraufhin rechtmäßig verurteilt worden. Die entstandene Geldstrafe von 1750 Euro hatte er jedoch nicht beglichen. Das tat er nun bei der Bundespolizei und konnte danach seine Fahrt

fortsetzen.