Rechnungsamtsleiter wirft den Hut in den Ring

Claus Bingold

Von Claus Bingold

Sa, 05. Mai 2018

Weilheim

Peter Schmidt meldet sich als dritter kompetenter Bewerber für die Bürgermeisterwahl in Weilheim.

WEILHEIM. Für die Wahl des Bürgermeisters in der Gemeinde Weilheim, die am 1. Juli stattfindet, hat mit Peter Schmidt (52), seit 2002 Leiter des Rechnungsamts bei der Gemeinde Weilheim, nach Jan Albicker (30) und Ralf Kuhlmey (46) der dritte Kandidat seine Bewerbung eingereicht. Peter Schmidt ist Diplom-Verwaltungswirt und wohnt mit seiner Ehefrau Marianna und Sohn Jannis in Häusern. Bereits seit 16 Jahren arbeitet der 52-Jährige als Kämmerer für die Gemeinde Weilheim.

Seine Schulausbildung schloss er 1985 mit dem Abitur am Kolleg in St. Blasien ab. Im Zuge seiner Ausbildung – 1985 bis 1989 bei der Gemeinde Häusern und am Landratsamt Waldshut – absolvierte er auch ein Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl, wo er seinen Abschluss zum Diplom-Verwaltungswirt machte.

Nach Studium und Grundwehrdienst war er zunächst von 1991 bis 1994 als stellvertretender Leiter der Finanzverwaltung der Stadt Dornstetten (Landkreis Freudenstadt) und anschließend von 1994 bis 2002 als Rechnungsamtsleiter und Grundbuchratsschreiber der Gemeinde Häusern tätig. Seit Oktober 2002 leitet er das Rechnungsamt der Gemeinde Weilheim. Peter Schmidt sagt: "Zusammen mit den Einwohnern, dem Gemeinderat, den Vereinen sowie allen Einrichtungen und Mitarbeitern der Gemeinde möchte ich die Zukunft der Gemeinde Weilheim gestalten."

Zu den wichtigen Themen der nächsten Jahre in Weilheim zählen für Peter Schmidt unter anderem der weitere stufenweise Ausbau der Kinderbetreuung, der Ausbau der Breitbandversorgung, aber auch der Erhalt und die Modernisierung der vorhandenen Infrastruktur in der Gemeinde.