Verschiedene Facetten

Ilona Hüge

Von Ilona Hüge

Mi, 21. März 2018

Weisweil

Vier Männerchöre begeistern beim gemeinsamen Konzert in Weisweil mit vielfältigem Repertoire.

WEISWEIL. Der Männergesangverein (MGV) "Rheintreue" bot mit Sängerkollegen aus drei anderen Vereinen einen besonderen Konzertabend. "Männer sind ganz Chor" lautete der Titel des Abends mit den Chören aus Kiechlinsbergen, Kippenheim, Sankt Märgen und Weisweil.

Das Beste kam zum Schluss: Alle vier Chöre kamen gemeinsam auf die Bühne der Rheinwaldhalle. Sie boten zusammen eine Klangfülle, wie sie früher zu den besten Zeiten der Männergesangvereine üblich war. 80 Sänger waren mit klassischen Werken wie "Bajazzo" und "Die Rose" zu hören. Auch das heitere Weinlied "Aus der Traube in die Tonne" stand auf dem Programm für die große Runde und wurde zu einem gelungenen Auftakt für ein großartiges Ende des Konzerts.

Zuvor hatten die Chöre sich erst einmal einzeln vorgestellt. Der Männergesangverein "Rheintreue" Weisweil unter der Leitung von Stefan Rauber machte den Anfang, unter anderem mit Gospels und einem Trinklied. Die 21 Sänger präsentierten sich mit Kraft und stark im Rhythmus, aber auch zurückhaltend zum Solo von Fritz Mathis. Rauber ist auch Dirigent des MGV "Liederkranz" Kippenheim. Auch hier waren 21 Sänger auf der Bühne, verstärkt von zwei Weisweiler Sängern. Sie hatten unter anderem ein Seemannslied dabei, und begeisterten mit "The longest time" und dem Solisten Wolf Haffke.

Der MGV "Frohsinn" Kiechlinsbergen steht unter der Leitung von Zsombor Ferenczy, der in Weisweil als Dirigent des Kirchenchors bekannt ist. Er hatte mit seinen 23 Sängern erst traditionelles Liedgut gewählt und überzeugte im zweiten Teil des Abends mit "Freiheit" von Marius Müller-Westernhagen und einem stimmungsvollen "Sonntagmorgen in den Bergen".

Die 20 Sänger des MGV Sankt Märgen unter der Leitung von Christian Nagel waren eine Klasse für sich. Sie erhielten für ihre ganz klassischen Beiträge "La Montanara" und "Das Ave Maria der Berge" viel Beifall und begeisterten auch mit "Tage wie diese" und "Rock me".

Einen "Männerchor-Abend, an dem Freunde zusammen sind", hatte Stefan Rauber als Moderator angekündigt. Das machten die vier Chöre am Ende deutlich: Die beiden Rauber-Chöre hatten viel Freude am gemeinsamen Auftritt mit dem "Hallelujah" und "Only You". Verstärkt von Sankt Märgen zeigten sie sich mit einer schönen "Lorelei" vor dem Finale.

Ehrungen: Seit 40 Jahren ist Willi Ehret Mitglied des MGV "Rheintreue". Reinhold Zips ist seit 25 Jahren dabei.