Weiter Frauenpower beim TV Munzingen

Eva Opitz

Von Eva Opitz

Mi, 02. April 2014

Freiburg Tuniberg

Christa Brandt gibt Vorsitz nach 22 Jahren ab / Nachfolgerin ist Christiane Jerg.

MUNZINGEN. Die Jahreshauptversammlung des Turnvereins (TV) Munzingen im Zehntkeller des Hotels Schloss Reinach markierte einen Einschnitt in der Geschichte des Vereins: Nach 22 Jahren als Vorsitzende gab die mittlerweile 71-jährige Christa Brandt ihr Amt auf. Nachfolgerin ist Christiane Jerg.

Bevor es zu den Wahlen ging, wurde die routinemäßige Hauptversammlungstagungsordnung diszipliniert abgearbeitet. Nach dem Vorstandsbericht, der die vielfältigen Aktivitäten der Mitglieder aufzählte, bescheinigte die Kassiererin Ursel Lang dem Turnverein als größtem Munzinger Verein eine stabile finanzielle Lage. Den großen Einsatz der Ehrenamtlichen belegten die Berichte der überwiegend jungen Übungsleiterinnen und ihrer männlichen Kollegen. Die Abstimmungen zur Entlastung des bisherigen Vorstandes und zur Wahl des neuen leitete Ortsvorsteher Rolf Hasenfratz, der bei allen Stimmabgaben eine hundertprozentige Zustimmung der Mitglieder zu den Vorschlägen verbuchen konnte. "Wir können auf unseren Turnverein stolz sein", sagte Hasenfratz.

"25 Jahre Ehrenamt, erst drei Jahre als Schriftführerin, dann als Vorsitzende sind genug", erläuterte Christa Brandt die Hintergründe für ihren Rückzug den anwesenden gut 60 Vereinsmitgliedern. Sie wolle nicht warten, bis sie im Rollator daherkäme. An den neuen Vorstand übergebe sie einen gut funktionierenden Verein. "Haltet’s weiter so", so ihr Appell. Nur zu offensichtlich war ihre Mühe, sich die Rührung angesichts der stehenden Ovationen nicht anmerken zu lassen. "Mit dem Weggang von Christa Brandt geht eine Ära zu Ende", sagte Hasenfratz. Sie habe eine gute Truppe um sich geschart, neue Ideen aufgegriffen und viel für die Bürger im Dorf geleistet.

Für die Mitglieder sprach Übungsleiter Manfred Tobolik der scheidenden Vorsitzenden seinen Dank für ihr unermüdliches Engagement und ihre Omnipräsenz aus. Am Rande der Veranstaltung erzählte Brandt, dass sie 1984 in den Verein eingetreten sei, um an der Jazzgymnastik teilzunehmen. "Als ich den Vorsitz übernahm, hatten wir 340 Mitglieder. Heute sind es mehr als 600." Die Zahl der angebotenen Sportarten hat sie von 7 auf 16 erhöht. Für ihre engagierte Arbeit erhielt sie 2010 die Sportverdienstmedaille der Stadt Freiburg. Sie hat unter anderem die zweiwöchige Ferienfreizeit für Grundschüler eingeführt und engagiert dafür gesorgt, dass der Verein genug Übungsleiter hat. In der Sitzung übergab sie nach dem entsprechenden Votum der Versammlung den Vorsitz an die neu gewählte Vorsitzende Christiane Jerg, die seit 20 Jahren Mitglied im Verein ist. Als Jerg 1992 mit der Familie nach Munzingen gezogen sei, habe sie Angebote in der Leichtathletik für sich und ihre drei Kinder vermisst – und sei dann selbst aktiv geworden: "Als Übungsleiterin habe ich diese Sportart wiederbelebt." Die 54-Jährige sagt von sich selbst, dass sie mit Engagement und Herzblut Vereinsmensch sei. Sie wolle unter anderem die Angebote für neue Sportarten weiterentwickeln. Auf den Rat von Christa Brandt muss sie dabei nicht verzichten. Die ehemalige Vorsitzende bleibt als Beirat im Vorstand und hält sich mit Aerobic Step und Zumba, einer Kombination von Aerobic mit lateinamerikanischen Tänzen, weiterhin fit.
Wahlergebnisse: Vorsitzende Christiane Jerg (für Christa Brandt), stellvertretender Vorsitzender Bastian Weigl, Kassiererin Jutta Lang, Schriftführerin Gerda Argauer-Willmann (alle wie bisher), Beisitzer: Monika Scherle, Jürgen Willmann, Willfried Weigl (wie bisher), Christel Brandt, Manon Sandler (neu).
Mitgliederzahl: 608.
Kontakt: Christiane Jerg, E-Mail: christiane.jerg@gmail.com.