Party

Peter M. Kersten alias Lawrence legt bei Down By The Lake in Freiburg auf

Bernhard Amelung

Von Bernhard Amelung

Fr, 15. Juni 2018

APA

Peter M. Kersten alias Lawrence legt bei Down By The Lake in Freiburg auf.

Peter M. Kersten verbindet als Produzent und Discjockey zwei Leidenschaften: Ambient und House. Am Freitag spielt er in Freiburg.

Vögel zwitschern. Kinder lachen. Jogger keuchen. Im Hintergrund ist das Rauschen der Stadt zu hören. So klingt ein Tag in einem Park, wie er überall auf der Welt sein könnte. Auch im Bezirk Shibuya in der japanischen Hauptstadt Tokio. Der Hamburger Produzent und Discjockey Lawrence, hat dem dortigen Yoyogi-Park 2016 ein musikalisches Denkmal gesetzt. Es besteht aus sechzehn Stücken, zusammengefasst auf einem Album, das so heißt wieder Park. Peter M. Kersten, wie Lawrence eigentlich heißt, verbindet darauf zwei seiner Leidenschaften als Produzent: Ambient und House. Ätherische Klangflächen und perlende Melodieläufe wechseln sich darauf mit ostinat stampfenden Kickdrums und Sequenzerbässen. Wenngleich er auch Field Recordings, Aufnahmen von Natur- und Umgebungsgeräuschen, in seine Stücke einarbeitet, wirkt sein Klang gewordener Yoyogi-Park vielmehr wie ein der echten Welt entrücktes Nirgendwo. Ein erdachter, erträumter Fluchtort, wie ihn eben nur die Musik bieten kann.

Ganz so klingen auch seine DJ-Sets, die Kersten, der 1999 mit David Lieske und Paul Kominek Dial Records und 2005 mit Stella Plazonja und Julius Steinhoff Smallville Records gegründet hat. Zwei Plattenlabel für die weltentrückten Sphären der elektronischen Clubmusik. Letztgenannter hat gerade die Single "What I Feel" des jungen Berliner Produzenten Saile veröffentlicht. Erschienen ist sie auf dem Plattenlabel Down By The Lake, das Gründer Steinhoff dem Waldsee in Freiburg, seiner neuen Spielstätte, gewidmet hat.

Termin: Freiburg, Lawrence, Julius Steinhoff,
Waldsee, Fr, 15. Juni, 22 Uhr