Steinbühlhüpfer freuen sich auf neue Saison

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 15. November 2017

Schönau

Die Wembacher Narrenclique veranstaltet nach der erfolgreichen Premiere dieses Jahr wieder einen Dreikönigsfackellauf.

WEMBACH (lix). Bei der Hauptversammlung der Steinbühlhüpfer Wembach sind Vorsitzender Felix Held und Schriftführerin Andrea Tritschler wiedergewählt worden. Der Wembacher Bürgermeister Christian Rüscher hatte im Vereinsheim des FC Schönau die Entlastung des Vorstands vorgenommen. Er dankte der Narrenclique für ihren Einsatz für das Dorf. Vorsitzender Felix Held gab den Dank zurück an die Gemeinde und betonte, wie wichtig der Zuschuss von der Gemeinde für den Verein sei. Ein Dank ging auch an die Gemeinde Fröhnd, die die Gemeindehalle seit Jahrzehnten für die Kinderfasnacht bereitstellt und die Steinbühlhüpfer auch sonst unterstützt. Held dankte auch den Sponsoren der Tombola, ohne die die Kinderfasnacht nur schwer möglich wäre.

Rückblick: Schriftführerin Andrea Tritschler berichtete von zahlreichen Umzügen und Narrentreffen, bei denen die Steinbühlhüpfer bei der vergangenen Fasnacht dabei waren. Unter anderem waren sie zum ersten Mal bei einem Umzug in der Schweiz dabei; es ging ins Baselland nach Ettingen, wo man sehr gut aufgenommen worden war. Auch der Schönauer Rosenmontagsumzug war ein Höhepunkt. Aus formalen Gründen musste die Satzung angepasst werden, was die Mitglieder einstimmig beschlossen haben. Kassierer Marco Waßmer konnte von einem positiven finanziellen Ergebnis berichten.

Ausblick: Die Kinderfasnacht wird am Faiße Donnschdig, 8. Februar 2018, stattfinden. Am 6. Januar wird zudem wieder der Dreikönigsfackellauf in Wembach stattfinden, der in diesem Jahr eine erfolgreiche Premiere gefeiert hatte. Ein Erfolg war auch der Dorfhock im Sommer, den es ebenfalls wieder geben soll. In der neuen Fastnachtssaison werden die Steinbühlhüpfer unter anderem bei Umzügen in Laufenburg, Kirchzarten und Todtnau dabei sein.