Wieden als zweite Heimat

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 13. September 2018

Wieden

Langjährige Gäste für 40 Ferienaufenthalte in Wieden geehrt.

WIEDEN (BZ). Für Luc Bervoets und seiner Frau Maggy aus Diest (Belgien) ist das Schwarzwälder Bergdorf Wieden inzwischen so etwas wie eine zweite Heimat geworden: Seit 1998 verbringen die Eheleute ihren Urlaub in Wieden, und dies gleich zweimal im Jahr. Bei vielen Wanderungen in der Ferienregion zwischen Feldberg und Belchen genießen sie die Ruhe, die Natur und die wunderschönen Ausblicke, lassen sie wissen. Gerne werden Wanderungen mit den Gastgebern unternommen, wobei das regionale Essen sehr geschätzt wird. "Ein wunderschönes Tal und freundliche Menschen haben Wieden zu unserer zweiten Heimat werden lassen. Wenn wir hier ankommen, haben wir sofort Urlaub", zitiert die Schwarzwaldregion Belchen das Paar. Rita Vollmer dankte für die langjährige Treue zum Erholungsort Wieden und überreichte den Gästen ein Präsent.