Auf zu den saftigen Weiden

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 25. Mai 2018

Wieden

Jungviehauftrieb am Samstagmittag in Wieden mit Festprogramm.

WIEDEN (BZ). Der Beginn des Bergsommers wird am Samstag mit Rindviechern und Glockengeläut eröffnet. Treffpunkt ist um 13 Uhr bei Bauer Florian Gutmann im Ortskern von Wieden. Hinauf geht es im flotten Tempo bis nach Ungendwieden. Dort werden die Tiere gewogen und registriert, dann geht es auf die saftige Weide, auf der sie bis zum Herbst bleiben. Im Festzelt spielen zur Unterhaltung ab 14.30 Uhr die Original Finstergrundmusikanten, und die Bergwacht bewirtet mit heimischen Produkten. Dazu bieten lokale Produzenten ihre Waren an, etwa selbstgemachter Honig, Schnaps und Wurstwaren. Dazu gibt es eine Ausstellung landwirtschaftlicher Nutzfahrzeuge. Auf den Hochalmen wurde traditionell das Jungvieh großgezogen oder Milchwirtschaft betrieben. "Heutzutage darf sich das Jungvieh auf den Almen austoben und trägt als natürlicher Landschaftspfleger und Rasenmäher zur Schwarzwälder Gastfreundschaft und Landschaft bei", schreibt die Tourist-Info der Schwarzwaldregion Belchen.

Die Tiere bleiben in den nächsten Monaten oben in den Bergen. Im Herbst kommen sie beim Weideabtrieb wieder in den Stall.