In Wieden wird der Kohlenmeiler angezündet

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 14. Mai 2018

Wieden

WIEDEN (BZ). Am Samstag, 19. Mai, wird ab 14 Uhr im Bergdorf Wieden wieder ein mächtiger, rabenschwarzer Kohlenmeiler in Glut gesetzt. Mittlerweile gibt es nur noch wenige, die das alte Handwerk, "die Köhlerei ", von Grund auf kennen. Lukas Sprich und sein Team, Peter Behringer, Franz und Christof Wunderle, die aus einer alten Köhlerfamilie stammen, setzten diese alte Tradition fort. Damit alles planmäßig abläuft, wird der schwelende Meiler etwa 12 bis 14 Tage bewacht. Gewonnen wird gute Holzkohle, die sich hervorragend zum Grillen eignet. Musikalisch umrahmt wird dieses Highlight am Samstag, 19. Mai, durch die Alphornfreunde "Belchenland". Der Termin für das Auseinandernehmen des Kohlenmeilers steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig bekannt gegeben. Der Meiler befindet sich oberhalb vom Besucherbergwerk Finstergrund.