Willstätt

Bankräuber scheitert kläglich, aber flüchtet erfolgreich

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 31. August 2017 um 18:31 Uhr

Willstätt

Die mit einer Pistole bedrohten Bankangestellten erklären dem Bankräuber, dass es in der Willstätter Filiale Bargeld nur am Automaten gibt. Der ergreift daraufhin die Flucht.

Ein maskierter Mann hat am Donnerstagmorgen kurz vor 9 Uhr versucht, eine Bankfiliale in der Willstätter Schulstraße zu überfallen. Die Polizei hat eine großangelegte Fahndung ausgelöst.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der mutmaßliche Räuber das Kreditinstitut um 8.47 Uhr betreten. Er ging auf mehrere am Kassenschalter befindliche Angestellte zu und zückte aus einer mitgeführten Stofftasche eine Pistole. Unter Vorhalt der Waffe forderte der mit einem schwarzen Tuch maskierte Mann daraufhin die Herausgabe von Bargeld in Scheinform. Als er von den Angestellten darauf hingewiesen wurde, dass Bargeld lediglich über die Geldautomaten zu beziehen sei, ergriff der Vermummte ohne Beute die Flucht.

Die im Anschluss erfolgte Fahndung erfolgte unter anderem mit Hilfe eines Polizeihubschraubers, blieb aber bislang ohne Erfolg. Hinweise auf ein potentielles Fluchtfahrzeug konnte die Polizei noch nicht bestätigen.

Der Flüchtende wird als etwa 170 bis 180 Zentimeter groß und zwischen 30 und 40 Jahre alt beschrieben. Er sei mit einem schwarzen Kapuzenshirt und einer dunklen Cargohose mit hellen Emblemen bekleidet gewesen. Über dem Kapuzenshirt trug er zusätzlich eine schwarze Jacke. Zur Tatzeit führte er eine weiße Stofftasche mit sich.

Zeugenhinweise nehmen die Beamten der Kriminalpolizei unter Tel. 0781-212820 entgegen.