Ortsumfahrung Winden

Probebohrungen für den B 294-Tunnel haben begonnen

Nikolaus Bayer

Von Nikolaus Bayer

Fr, 18. März 2016 um 09:30 Uhr

Winden im Elztal

Baubeginn für den Brandtunnel in Oberwinden ist zwar erst Anfang 2019, dennoch sind seit dieser Woche erste Veränderungen bei der Waldhornkurve sichtbar, von wo die künftige B294 einmal durch den Berg führen wird.

Eine Teninger Spezialfirma nimmt dort im Auftrag des Regierungspräsidiums die schon mehrfach angekündigten Erkundungsbohrungen vor. An insgesamt acht Stellen wird in den nächsten Wochen gebohrt. Die Kenntnisse über die geologische Formation des Bergrückens sind für die Feinplanung des bergmännischen Tunnels und die Ausschreibung der Bauarbeiten notwendig.

Neue B 294 verläuft vor dem Tunnel unter der jetzigen alten B 294

Ist dieser Tunnel – voraussichtlich im Jahr 2022 – dann fertiggestellt, wird man ihn an dieser Stelle aber kaum wahrnehmen. Durch einen etwa 100 Meter langen Vortunnel wird der Autoverkehr unter dem jetzigen Fahrbahnniveau in den Haupttunnel geführt. Die heute noch verkehrsreiche Hauptstraße geht darüber hinweg und wird zur Gemeindestraße, die den Ortskern von Oberwinden – wie bisher – mit dem Neudorf und Unterspitzenbach verbindet.