Schmieder löst Schmieder ab

hhr

Von hhr

Mi, 03. Februar 2010

Winden im Elztal

Bläserjugend Niederwinden

WINDEN (hhr). Die Bläserjugend des Musikvereins Niederwinden hielt im Café Elzblick ihre Jahreshauptversammlung vor jungem Publikum ab. Das war kein Wunder, da ja in der Regel mit 25 Jahren Schluss bei der Bläserjugend ist. Für den Vorsitzenden Matthias Schmieder war dies die letzte Sitzung, die er leitete. Aus beruflichen Gründen ist er bereits Anfang 2009 von Niederwinden weggezogen, seine Vertreterin Katharina Schmieder hatte seither den Verein geführt. Sie trug daher auch den Jahresbericht vor.

Die Bläserjugend konnte ihr musikalisches Können beim Jahreskonzert des Musikvereins, beim Vorspielmittag der Bläserjugend und am zweiten Weihnachtsfeiertag in der Kirche in Niederwinden unter Beweis stellen. Am B-Fest beteiligte sich die Bläserjugend mit einer Kaffee- und Kuchenbar. Damit auch der Spaß nicht zu kurz kommt, machte sich im Juni eine Gruppe in den Abenteuerwald nach Kenzingen auf, um dort unter Aufsicht zu klettern. Der Kassenbestand ging leicht zurück, bleibt aber zufriedenstellend. Kurz und gut: Die Bläserjugend entwickelt sich musikalisch und finanziell gut, alle arbeiten hervorragend zusammen.

Nach diesem Jahresbericht hatte die Versammlung kein Problem, die gesamte Vorstandschaft zu entlasten. Der Tagesordnungspunkt Neuwahlen war Dank guter Vorbereitung sehr schnell abgearbeitet. Neuer Vorsitzender ist Jochen Schmieder, Stellvertreterin und Kassiererin bleibt Katharina Schmieder, Schriftführerin wird Sara Scherer. Als Beisitzer wurden Betina Weis, Ramona Albrecht und Nicolai Weber gewählt. Der neue Vorsitzende stellte das neue Logo der Bläsermusik vor und gab eine Vorschau aufs Jahr. So sollen im März möglichst viele Aktive das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze und Silber ablegen. Vorgesehen ist selbstverständlich die Mitwirkung beim Jahreskonzert und dem B-Fest. Als Ausgleich zur Musikarbeit soll es ein Hüttenwochenende geben.