Vizeweltmeister mit dem Team

Matthias Kaufhold

Von Matthias Kaufhold

Mi, 28. März 2018

Wintersport

Telemarker Christoph Frank holt Silber bei den Junioren.

TELEMARK (mat). Das Saisonfinale in der Disziplin Telemark krönte Skisportler Christoph Frank vom SC Kandel mit der Vizeweltmeisterschaft im Mannschaftswettbewerb. Bei der Junioren-Weltmeisterschaft im schweizerischen Mürren musste sich der 19-jährige Denzlinger im deutschen Team mit Berit Junger und Luis Uber nur den starken Norwegern im Finale geschlagen geben. Silber mit der Mannschaft war nach dem 2:1-Halbfinalerfolg gegen die Schweiz bereits sicher. Zuvor hatte sich das deutsche Trio in der Wettkampfart Parallel souverän mit 3:0 gegen Slowenien durchgesetzt.

Im Einzel hatte Frank bei der Junioren-WM einen hervorragenden Start: Im ersten Rennen des Parallel Sprints setzte er sich gleich gegen den französischen Topfavoriten Elie Nabot durch. Nach einem Fahrfehler musste sich der Denzlinger indes im zweiten Rennen gegen den Franzosen Theo Sillon geschlagen geben und schied als Neunter aus. Den Titel sicherte sich sein Teamkollege Luis Uber vom VfL Pfullingen, der mit 16 Jahren jüngster Teilnehmer der WM war. Platz 10 im Classic-Wettbewerb und Rang 14 im Sprint rundeten den WM-Auftritt von Christoph Frank am Schilthorn ab.

Beim letzten regulären Weltcup im norwegischen Rjukan zeigte der Breisgauer noch einmal solide Leistungen: Im Parallel Sprint kam Frank zweimal auf den 17. Rang, im Sprint belegte er die Ränge 22 und 26. "Jetzt heißt es zu regenerieren und schnellstmöglich die Vorbereitungen für die nächste Saison zu beginnen", sagte Frank. "Anfang Dezember will ich beim ersten Rennen hundert Prozent geben."