WINTERSPORT

dpa/BZ

Von dpa & BZ-Redaktion

Mo, 12. März 2018

Wintersport

SKILANGLAUF

Böhler starke Achte

Norwegens Skilanglauf-Königin Marit Björgen hat nach einer Aufholjagd zum siebten Mal das traditionsreiche 30-Kilometer-Rennen in Oslo gewonnen. Die achtmalige Olympiasiegerin siegte zehn Tage vor ihrem 38. Geburtstag nach 1:18:23 Stunden knapp vor Teamsprint-Olympiasiegerin Jessica Diggins (USA). Beste Deutsche am Holmenkollen war Stefanie Böhler aus Ibach im Hotzenwald, die als Achte (+ 2:10 Minuten) ihr bestes Ergebnis der Saison verbuchte. Böhler hielt sich konstant in der Verfolgergruppe und machte auf den letzten Kilometern mehrere Plätze gut. 37. wurde Sprintspezialistin Sandra Ringwald aus Schönwald (+ 6:16,9). Beim Männer-Freistilrennen am Samstag über 50 Kilometer wurde Florian Notz (Römerstein) als bester Deutscher überraschend Achter – beim Sieg des Schweizers Dario Cologna.
SKISPRINGEN

Althaus verpasst Podest

Die deutschen Skispringerinnen haben einen Podestplatz beim Weltcup in Oslo verpasst. Beim überlegenen Sieg von Lokalmatadorin Maren Lundby belegte Weltmeisterin Carina Vogt den fünften und Olympia-Silbergewinnerin Katharina Althaus den sechsten Platz. Die Oberstdorferin Althaus hatte zuvor bei allen zehn Weltcups, an denen sie teilgenommen hatte, einen Platz auf dem Podium erreicht. Die bereits als Gesamtweltcup-Siegerin feststehende Lundby sprang am Sonntag auf 134 und 126 Meter und distanzierte damit einmal mehr deutlich die Konkurrenz. Zweite wurde die Österreicherin Daniela Iraschko-Stolz, Dritte Yuki Ito aus Japan. Die Schwarzwälder Skispringerin Ramona Straub vom SC Langenordnach wurde am Sonntag 15.

SKISPRINGEN


Leyhe Siebter in Oslo

Olympiasieger Andreas Wellinger ist beim Skisprung-Weltcup in Oslo abgestürzt. Der 22-Jährige fiel am legendären Holmenkollen im zweiten Durchgang noch vom sechsten auf den 15. Rang zurück. Bester DSV-Adler war Stephan Leyhe aus Breitnau als Siebter direkt vor Richard Freitag. Der Sieg ging an Daniel Andre Tande, der als erster Norweger seit Roar Ljökelsöy 2004 in der Wiege des Nordischen Skisports triumphierte. Lehye, der für den SC Willingen startet, erzielte sein bestes Saisonergebnis.
SNOWBOARDCROSS

Berg Achter in Moskau

Im dritten von vier Team SBX-Rennen der laufenden Weltcup-Saison haben die beiden Boardercrosser Paul Berg vom SC Konstanz und Konstantin Schad aus Fischbachau in Moskau den achten Platz eingefahren. Der Sieg ging an die Italiener Emanuel Perathoner und Omar Visintin, die sich in einem Fotofinish gegen die Österreicher Julian Lüftner und Alessandro Hämmerle durchsetzen konnten.