Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

01. März 2017 09:18 Uhr

Talstraße

Wintersportler retten sich nach Brand aus dem Mederlehof in Oberried

Das hätte böse enden können: Am Morgen ist eine Gruppe von 18 Wintersportlern von Rauchmeldern geweckt worden. Sie konnten sich aus dem Mederlehof ins Freie retten. Es wurde niemand verletzt.

  1. Einsatz beim Mederlehof im Zastlertal bei Oberried Foto: kamera24.tv

  2. Einsatz beim Mederlehof im Zastlertal bei Oberried Foto: kamera24.tv

  3. Einsatz beim Mederlehof im Zastlertal bei Oberried Foto: kamera24.tv

  4. Zimmerleute flicken das Dach des Mederlehofs nach dem Feuerwehreinsatz notdürftig. Foto: Moritz Lehmann

  5. Zimmerleute flicken das Dach des Mederlehofs nach dem Feuerwehreinsatz notdürftig. Foto: Moritz Lehmann

Das Feuer sei gegen 6:14 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache in einem Zimmer ausgebrochen, so die Freiburger Polizei. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches hätten sich 18 Personen in dem Gebäude befunden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei kam es in einem Wohnraum im Erdgeschoss des Schwarzwaldhofs zum Brandausbruch. Die Löscharbeiten durch die Feuerwehr wurden beendet, der Hof ist momentan nicht bewohnbar. Bislang gibt es keine Hinweise auf Fremdverschulden. Die Ermittlungen dauern an.

Feuer hat sich ins Obergeschoss gefressen

Laut dem zuständigen Einsatzleiter Alexander Jautz, Feuerwehrkommandant aus Oberried, hat sich das Feuer von dem unteren Zimmer in das Obergeschoss gefressen. "Dort ist ein weiteres Zimmer komplett ausgebrannt", so Jautz. Danach drang das Feuer bis unters Dach vor. Auf einer Drehleiter stehend, schnitten die Feuerwehrleute die Dachbedeckung auf, um von oben zu löschen. "Den Wasserschaden konnten wir gering halten", sagt Jautz. Wie hoch der Gesamtschaden ist, konnte er allerdings noch nicht sagen. 72 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Insgesamt waren es 100 Einsatzkräfte, darunter auch Helfer von den Maltesern und des DRKs.

Werbung


Ski-Gruppe flüchtete auf die Straße

Nach BZ-Informationen handelt es sich bei den Bewohnern um eine Ski-Gruppe von Erwachsenen, die aus ganz Deutschland angereist sind. Die Sportler wurden am Morgen zwischen 6 und 6.30 Uhr von Rauchmeldern geweckt und retteten sich - teils barfuß - auf die Straße. Nachbarn haben den Betroffenen sofort geholfen und ihnen auch einen Feuerlöscher gegeben. Damit haben die Skifahrer versucht, den Brand durch eine geborstene Scheibe einzudämmen. Kurz danach kam die Feuerwehr.

Bewohner wurden in Klosterscheune untergebracht

Derweil wurde die Gruppe von den Nachbarn mit Kaffee und Kuchen versorgt. Mit Fahrzeugen der Feuerwehr wurden die Skifahrer in der Klosterscheune in Oberried neben dem Rathaus untergebracht. Einige konnten persönliche Gegenstände wie Handys und Geldbeutel, Jacken und Schuhe mitnehmen. Wie es für die Reisegruppe nun weitergeht, ist derzeit noch unklar.

Mederlehof steht unter Denkmalschutz

Der Mederlehof ist ein alter Schwarzwaldhof aus dem Jahre 1767, der unter Denkmalschutz steht. Der Hof liegt im Zastlertal auf 675 Meter Höhe. Das Haus wird vorwiegend für Jugendfreizeiten genutzt, kann aber auch für private Anlässe gemietet werden. Das Haus wird von der Katholischen Seelsorgeeinheit Waldkirch verwaltet.

Mehr zum Thema:

Autor: Moritz Lehmann, Max Schuler, aktualisiert 11.30 Uhr