"Ich möchte ins Trainergeschäft einsteigen"

Werner Hornig

Von Werner Hornig

Fr, 31. August 2018

Bezirksliga Hochrhein

BEZIRKSLIGATIPP:Imad Kassem-Saad will beim FC Wittlingen seine Erfahrung einbringen und soll dem Club zu einem Niveausprung und zum Landesliga-Aufstieg verhelfen.

FUSSBALL Bezirksliga. Letzter Stopp Wittlingen? Für Imad Kassem-Saad, den namhaften Neuzugang des Bezirksligisten FC Wittlingen, ist zumindest beschlossene Sache, dass er bald auf die Bank wechselt. "Möglich, dass ich noch zwei bis drei Jahre aktiv spiele", sagt er. "Dann möchte ich in das Trainergeschäft einsteigen. Ich habe auf jeden Fall vor, den Trainerschein zu machen."

Der 32-jährige Deutsch-Libanese hat eine abwechslungsreiche Karriere hinter sich. Beim TuS Lörrach-Stetten begann seine Laufbahn, ehe er in die Jugendabteilung (C-Junioren) des SC Freiburg wechselte, wo er bis zu den A-Junioren spielte. Unter anderem mit Johannes Flum (heute FC St. Pauli) und unter Trainer Christian Streich. Über den FC Emmendingen und die Reserve von 1899 Hoffenheim schaffte er es in die Regionalliga (FSV Oggersheim, Wormatia Worms), landete im Juli 2010 aber wieder in heimatlichen Gefilden – beim SV Weil. Über die Schweiz führte ihn sein Weg nun zum FCW. "Nach Gesprächen mit Tiziano Di Domenico, Kevin Pabst und Antonio Ratto war ich von deren Konzept überzeugt, als spielender Co-Trainer hier zu beginnen", sagt Kassem-Saad. Auch die Nähe zu seinem Wohnort in Schallbach gab mit den Ausschlag, dass sich der FCW über einen exzellenten Mittelfeldakteur freuen darf.

"Die neue Rolle behagt mir", sagt Kassem-Saad. Schließlich habe er sich schon von zahlreichen Trainern etwas abschauen können. "Da bleibt einiges hängen, das ich hier in Wittlingen auch umsetzen kann." Die Entwicklung im Kandertal "mit einem aufstrebenden Verein" macht ihn zuversichtlich. Die offensive Ausrichtung des Clubs, um die Bezirksliga-Meisterschaft mitspielen zu wollen, sei okay. "Natürlich kann man das so äußern. Die Qualität ist ja auch vorhanden." Allerdings: "Ich sehe es etwas defensiver. Wenn man etwas erzwingen will, verkrampft man auch." Es müsse schon eine perfekte Saison werden.

Schon zum Auftakt beim FC Wallbach (0:2) habe man merken können, dass die Konkurrenz imstande ist, den Wittlingern ein Bein zu stellen. "Das werden wir noch des Öfteren erfahren dürfen", mutmaßt Kassem-Saad. Die Partie am Samstag bei Aufsteiger VfB Waldshut wird ohne ihn über die Bühne gehen. Am Mittwoch verabschiedete er sich mit der Familie in den Urlaub nach Südfrankreich. Er ist mit den Gedanken dabei – und tippte zuvor für die BZ den vierten Spieltag:

FC Schönau – SV Buch: Schönau hat zuhause momentan Probleme. Buch spielte eine gute letzte Saison, deshalb 1:1.

FC Erzingen – SV Herten: Herten habe ich jetzt selbst erlebt, eine gute Truppe. Aber Erzingen ist heimstark – 2:0.

Spvgg. Brennet-Öflingen – Wallbach: Brennet kenne ich überhaupt nicht, und wir haben in Wallbach verloren: 0:2.

SV Weil II – FC Zell: Mein Ex-Verein dürfte im Moment vor Selbstvertrauen strotzen. Obwohl auch Zell überzeugt, tippe ich 3:1 für Weil.

VfB Waldshut – FC Wittlingen: Einen Tipp gebe ich nicht ab, aber wir wollen den dritten Sieg in Folge.

TuS Efringen-Kirchen – FC RW Weilheim: Bei den Platzherren wird der Knoten platzen: 3:0.

FV Lörrach-Brombach II – FC Wehr: Das sollte eine deutliche Angelegenheit werden. Wehr ist chancenlos, 3:0.

SV 08 Laufenburg – SV Jestetten: Ich traue dem SVJ eine Überraschung zu: 0:1.