Markgräflerland

Wolferkeller in Blansingen macht am Freitag wieder auf

Reinhard Cremer

Von Reinhard Cremer

Mi, 24. August 2016 um 00:00 Uhr

Efringen-Kirchen

Der Wein spielt die Hauptrolle – und auf der Speisekarte dominieren bodenständige Gerichte: Nach vorübergehender Schließung wird der Wolferkeller in Blansingen wieder eröffnet.

BLANSINGEN (cre). Nach vorübergehender Schließung wird der Blansinger Wolferkeller am kommenden Freitag, 26. August, wieder eröffnet. Erst im Mai hatte die Vesperstube unter einer neuen Pächterin mit geändertem Konzept, nachdem sich Fritz Straub im Dezember des vergangenen Jahres zur Ruhe gesetzt hatte, wieder seine Pforten geöffnet.

"Wir sind mit der Geschäftsführung der Pächterin nicht einverstanden gewesen", sagte Claudia Straub im Gespräch mit der BZ. So habe man sich nach kurzer Zeit wieder getrennt. Nun soll das Lokal unter dem Namen "Gutsschenke Weinlokal Wolferkeller" im alten Gewölbekeller als Wein- und Vesperstube in Familienregie von ihr und ihrem Ehemann Markus Worm wiederbelebt und weitergeführt werden. "Ich freue mich darauf", so die Inhaberin, "unsere Gäste mit unseren Weinen verwöhnen zu können. Weingut und Wolferkeller gehören zusammen!" Angeboten werden selbstverständlich Rot- und Weißweine aus eigenem Anbau. Die Speisekarte werden wieder deftige, bodenständige Angebote dominieren, wie geräuchertes Forellenfilet, Schinkenplatten oder Bauernwürste und anderes mehr. Wenn voraussichtlich Ende September der Neue Wein im Ausschank ist, wird dazu passend auch Zwiebelwaie gereicht werden. Bei schönem Wetter lädt der Garten zum Verweilen.

Geöffnet ist die Gutsschenke immer freitags und samstags von16 Uhr an sowie an den Sonntagen schon von 15 Uhr an. Für den 11. September ist wieder das beliebte Hoffest geplant.