Zehn Kilometer für den Slow-Up

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 13. September 2018

Grenzach-Wyhlen

Gemeinde ist wieder Teil des 62-Kilometer-Rundkurses / Versorgungsstation für Teilnehmer.

GRENZACH-WYHLEN (BZ). Am Sonntag haben die Radfahrer zum zwölften Mal Vorfahrt. Der Slow-Up führt in großen Schlaufen von Basel über Grenzach-Wyhlen nach Rheinfelden und zurück. Gefahren wird wie in den Vorjahren gegen den Uhrzeigersinn, also kommend von Augst über das Kraftwerkstauwehr zum Zollamt Grenzacher Horn.

Route und Programm
Der Streckenverlauf in Grenzach-Wyhlen beträgt fast zehn Kilometer bei einer Gesamtstrecke von 62 Kilometern. Um das entspannte Radeln zu ermöglichen, werden etliche Straßen für den motorisierten Verkehr – ausgenommen sind Rettungsfahrzeuge – gesperrt. Auch die Busverbindungen werden in der Zeit von 9 bis 18 Uhr ersatzlos gestrichen, teilt das Ordnungsamt mit. Nicht gestrichen, sondern wieder im Angebot ist die große Versorgungsstation auf dem Hieber-Parkplatz in Grenzach. Die Chöre, die Node Chaode, der Ruderclub sowie die Dängeligeister versorgen die hungrigen Radler mit Grillgut, Kuchen, Waffeln und Crêpes. Pasta Perbene wird einen Imbisswagen stellen und die Band Route 66 spielt Livemusik.

Sperrung und Umleitung
Folgende Straßen werden gesperrt: Am Wasserkraftwerk ab Gaststätte Zum Kraftwerk bis zur Gewerbestraße und in östlicher Richtung bis auf die B 34 (entlang Altrhein und Spielplatz Siedlung), Degussaweg (teilweise), Gewerbestraße komplett, Südstraße komplett, B34 von der Kreuzung Südstraße/Kantstraße bis zum Zollamt Grenzacher Horn. Die Umleitungsstrecke führt über die Scheffelstraße zum Bahnübergang Bäumleweg und von dort über die Köchlinstraße, Emil-Barell-Straße, Gmeiniweg, Hardstraße, Ritterstraße, Solvaystraße, Kraftwerkstraße, Am Wasserkraftwerk zum Kreisverkehrsplatz und umgekehrt.

Die Anfahrtsmöglichkeit von Rheinfelden kommend, erfolgt über Rheinfelden – Herten (L139), da die B34 aufgrund der Slow-Up-Strecke aus dem Bereich Rheinfelden nicht genutzt werden kann.

Bis auf die Hauptstraße/Jacob-Burckhardt-Straße werden sämtliche Seitenstraßen im Ortsteil Grenzach nördlich der B 34 gesperrt. Das bedeutet zum Beispiel für die Verkehrsteilnehmer aus der Schlossgasse, dass nur über die Hauptstraße auf die Südseite der Slow-Up-Strecke gefahren und von dort über die Umleitung nach Osten in Richtung Rheinfelden – Herten über die L139 und Lörrach gefahren werden kann. Alle Sperrungen sind mit den notwendigen Umleitungen ausgeschildert. Für Bewohner des Wohngebiets Rippel, Hornacker und Hornrain besteht die Möglichkeit über einen abgesperrten Bereich der B34 (vor dem ehemaligen Bahnübergang Hörnle) in den Hornrain und von dort aus über die Schlossgasse auf die Umleitungsstrecke in Richtung Wyhlen (Lörrach, Rheinfelden) weiterzufahren. In der Basler Straße wird die Zu- und Abfahrt zum Gebäude 44/44a gesperrt. Die betroffenen Bürger werden darum gebeten, ihre Fahrzeuge bis spätestens Sonntag um 9 Uhr außerhalb dieses Bereiches abzustellen. Es besteht die Möglichkeit, die Stellplätze auf der Nordseite der Scheffelstraße zwischen dem Seidenweg und dem Bäumleweg oder rund um das "Haus der Begegnung" sowie das Hallenbad zu nutzen. Die Bewohner des Wohngebietes Hörnle sowie B 34 zwischen Kreuzung Hauptstraße/Jacob-Burckhardt-Straße und Ob dem Dorf/Kürzeweg sollten auch Stellplätze im Bereich der Scheffelstraße oder den Parkplatz beim Hallenbad nutzen.