Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

23. April 2012 15:33 Uhr

Einkaufsonntag in Zell im Wiesental

Ein heiterer bis wolkiger Sonntag

Der Zeller Gewerbeverein lud zum Auftakt der Freiluftsaison nach Zell, auch das Aprilwetter konnte die Besucher nicht abschrecken - Modenschauen, Kinderprogramm, Bewirtung und Vorführungen sorgen am Sonntag für Kurzweil.

  1. Foto: Silke Hartenstein

  2. Foto: Silke Hartenstein

  3. Foto: Silke Hartenstein

  4. Foto: Silke Hartenstein

  5. Foto: Silke Hartenstein

  6. Foto: Silke Hartenstein

  7. Foto: Silke Hartenstein

  8. Foto: Silke Hartenstein

  9. Foto: Silke Hartenstein

  10. Foto: Silke Hartenstein

ZELL. Die Innenstadt von Zell gab am Sonntag ein lebendiges Bild ab: Mit schön dekorierten Verkaufsständen der Einzelhändler, einer Autoschau, mit Moden- und Frisurenschauen, Livemusik, Infoständen, Immobilienausstellung, Kinderunterhaltung und Feuerwehrübungen feierten Städtli und Zeller Gewerbeverein den Auftakt der Freiluftsaison. So machte der Erlebnissonntag seinem Namen alle Ehre.

Den Veranstaltern war es gelungen, Kirchstraße, Latschariplatz und die Schönauerstraße lückenlos mit Buden, Ständen und natürlich den schnittigen Modellen von vier Zeller Autohäusern zu füllen. Das Ergebnis wurde entsprechend honoriert: Trotz des charakteristischen Aprilwetters kamen viele Besucher ins Städtli.

Das Wetter an diesem Sonntag mit seinem ständigen Wechsel aus Regen und Sonnenschein war gleichwohl eine Herausforderung für die Teilnehmer. "Diesen Verkaufstisch haben wir jetzt schon fünfmal raus und wieder rein gestellt", sagte eine Einzelhändlerin. Da es jedoch zu der Zeit mit den meisten Programmpunkten vorwiegend trocken war und zudem jede Menge Pavillonzelte, Bewirtungszelte und Vordächer bei Bedarf ein trockenes Plätzchen boten, herrschte gute Stimmung unter den Besuchern, sei es bei den Freiluftmodenschauen von "Wolle & Wäsche" in der Kirchstraße oder den kurzerhand ins Geschäftsinnere verlegten Moden- und Frisurenschauen bei "Chic & Legeré". Hier gab es eine regelrechte Druggete. Und da das Ende des ersten Durchlaufs der Modenschau mit dem Ende des Regens und dem Beginn der Unfallübung der Freiwilligen Feuerwehr Zell auf dem Sparkassenplatz zusammen fielen, bewegten sich die Menschen gut gelaunt auf die andere Straßenseite, wo die Feuerwehrleute großes Geschütz aufgefahren hatten: Zügig befreiten sie ein "Unfallopfer" aus einem Auto, dessen Vorderfront unter einem großen Lastwagen eingeklemmt war. Bereits am Vormittag hatte hier die Jugendfeuerwehr ihr Können bei einer Feuerlöschübung gezeigt.

Werbung


In den Zeller Läden, an den Verpflegungsständen und am Bierbrunnen ging es betriebsam zu, während "Pepperhouse Stompers" und Stadtmusik Zell für flotte musikalische Unterhaltung sorgten. Die Straßenrestaurants der Teilnehmer aus den Reihen der Gastronomie blieben zwar nahezu leer, dafür war es drinnen umso gemütlicher. Auch in der Sparkasse war einiges los, hier präsentierten Thomas Olsen und sein Team Immobilien aus Zell und Umgebung. Gefragt waren auch der Kinderschminkstand, Luftballonwettbewerb und Bull-Riding. Über die Innenstadt hinaus standen auch die Türen des Fitnessstudios "Z 1" und von Schiesser offen. Insgesamt sei man zufrieden, sagte Gewerbevereinsvorsitzende Barbara Ebi: "Wir haben aus dem schlechten Wetter das Beste gemacht".

Mehr Bilder unter www. badische-zeitung.de/schopfheim

Autor: Silke Hartenstein