Junge Damen erobern die Ämter

Paul Berger

Von Paul Berger

Do, 08. Januar 2015

Zell im Wiesental

Atzenbacher Musiker rüsten sich mit Stefanie Waßmer, Simone Adler und Bernd Ruch an der Spitze für ein neues aktives Vereinsjahr.

ZELL-ATZENBACH. Keine Sorgen um die von den Politikern immer wieder geforderte Frauenquote braucht sich der Musikverein Atzenbach (MVA) zu machen. Denn dort übernahmen zum Jahresbeginn junge, beherzte Damen wichtige Funktionen in der Vereinsführung. Überhaupt brachten die Wahlen etliche Veränderungen. Hinter den Atzenbacher Musikern liegt ein bewegtes Jahr, an denen sich das Ensemble an insgesamt 22 Anlässen hören ließ.

Dass im vergangenen Jahr einiges gelaufen ist, konnte man den Berichten des scheidenden Vorsitzenden Harald Kiefer sowie von Schriftführerin Simone Adler entnehmen.

Mit 71 Anlässen, davon 22 Auftritte und 49 Proben, wurde 2014 wiederum ein beachtliches Arbeitspensum bewältigt. Neben zahlreichen weltlichen Veranstaltungen, wie den musikalischen Frühschoppen beim Zeller Städtlifest, dem Sommerfest des Bürgervereins und dem Dorfhock in Mambach begleiteten die Musiker mehrere kirchliche Veranstaltungen, darunter die Fronleichnamsprozession in Zell.

Zu den Höhepunkten zählten der gelungene Dorfhock im Sommer sowie das glanzvolle Weihnachtskonzert im Dezember, für das die Musiker und ihre Dirigentin Silvia Baratti-Mannsbart verdientes Lob von allen Seiten erhielten.

Die zurückliegenden Jahre noch einmal Revue passieren ließen Harald Kiefer und Stefanie Bott. Unter ihrer Regie wurde nicht nur der Probenraum neu renoviert. Auch die in jüngster Zeit ins Leben gerufenen "Tanzveranstaltungen für junge Leute" erweisen sich als echter Hit. Die nächste Veranstaltung, so die Ankündigung, ist für Freitag, den 23. Januar 2015 vorgesehen. Auch Kassiererin Michaela Kummerer hinterlässt ihrem Nachfolger Andreas Kiefer eine geordnete Kasse.

Der Schub, den die Musik beim Jubiläum 2013 erfuhr, so Bürgermeister und Präsident Rudolf Rümmele, habe sich auch im vergangenen Jahr fortgesetzt. Deutlich geworden ist dies beim MVA auch durch fünf Neuzugänge in den Reihen der Aktivmusiker.

Ein bestens vernetzter Verein

Besonders das beispielhafte Zusammenspiel mit den übrigen Vereinen im Zeller Bergland, aber auch die sichtbaren Erfolge in der gemeinsamen Jugendarbeit mit Rohmatt sind für Rudolf Rümmele durchaus positive Zeichen. Derzeit gehören dem Jugendorchester unter der Leitung von Jürgen Kiefer 14 Jungmusiker aus Atzenbach sowie acht Zöglinge aus Rohmatt an.

Ebenfalls voll und ganz zufrieden mit den Leistungen ihrer Musiker zeigte sich Silvia Baratti-Mannsbart, seit nunmehr zwei Jahren musikalische Leiterin beim MVA, die sich auf ein weiteres erfolgreiches musikalisches Jahr freut. Worte des Dankes richtete Ortsvorsteher-Stellvertreter Arno Zimmermann an die Adresse des Musikvereins für dessen kulturellen Einsatz im Dorf. Ebenfalls enge freundschaftliche Verbindungen werden mit der Feuerwehr, der Narrenzunft sowie dem Männerchor Atzenbach gepflegt, wie deren Sprecher betonten. Ein "weiter so….", gab Passivsprecherin Barbara Bock den Musikern mit auf den Weg.

Wahlen: Nachdem das bisherige Vorstandsduo Harald Kiefer und Stefanie Bott beschlossen hatte, die Zeit für einen Wechsel sei gekommen, teilen sich nach den von Bürgermeister und Präsident Rudolf Rümmele geleiteten Wahlen künftig Stefanie Waßmer, Simone Adler und Bernd Ruch als Dreierteam die Arbeit an der Spitze des Musikvereins. Das Amt der Schriftführerin übernimmt Katharina Frank und für die Kasse ist Andreas Kiefer zuständig. Vereinssekretär ist Tobias Seger wahr und als Festkassierer ist Winfried Schleith tätig.

Während die Pressearbeit in den Händen von Verena Zimmermann liegt, kümmert sich Jennifer Bott um die Homepage des Musikvereins. Aktivsprecherin bleibt Stefanie Bott; die Interessen der Passivmitglieder werden von Barbara Bock vertreten.

Um die Jungmusiker kümmern sich Annalena Lais und Vanessa Sprich. Für die Noten ist Dieter Fritz zuständig; Kassenprüfer sind Harald Fritz und Arno Zimmermann.

Ehrungen: Für 30 Jahre aktives Musizieren nahm Markus Kiefer das Vereinsabzeichen in Gold in Empfang. Silber für 20 Jahre erhielt Simone Adler. Ebenfalls geehrt wurde Harald Kiefer, der den Musikverein Atzenbach zehn Jahre lang als Vorsitzender leitete.