Zündende Idee mit erfreulichem Ergebnis

pbe

Von pbe

Mi, 13. Januar 2016

Zell im Wiesental

Vom Erlös der Zeller Weihnachtsnacht fließen 500 Euro in die Jugendarbeit des MV Atzenbach.

ZELL (pbe). Die "Zeller Weihnachtsnacht" im Dezember und der damit verbundene Losverkauf waren wieder ein voller Erfolg, wie Bürgermeister Rudolf Rümmele bei der Spendenübergabe an die beiden Leiterinnen der Jugendmusik Atzenbach/Rohmatt, Stefanie Waßmer und Annalena Lais, bestätigte. Der Erlös dieser Aktion, 500 Euro, ist für Jugendarbeit des Musikvereins Atzenbach bestimmt.

Zum vierten Mal wurde im Dezember 2015 eine "Weihnachtsnacht" auf die Beine gestellt. Immo Leisinger, der für den Bereich Stadtmarketing zuständig ist, sprach von einer Aktion, die sowohl für die Stadt als auch für die Geschäfte in Zell imagefördernd sei. Als zündende Idee in diesem Jahr, so berichtete Alfred Knauber, entpuppte sich der "Glücksbaum" mit exakt 313 Losen.

Bereits nach eineinhalb Stunden waren diese restlos ausverkauft, was sicherlich nicht nur daran lag, dass jedes Los einen Gewinn versprach, wie beispielsweise Eintrittskarten für den Europa-Park in Rust sowie Freikarten für das Zeller Schwimmbad. Ein Riesenspaß war es vor allem für die Kinder, die diese Lose direkt vom Baum pflücken durften.

Möglich gemacht haben das Ganze auch zahlreiche Sponsoren sowie Unterstützer, bei denen sich Immo Leisinger und Bürgermeister Rümmele bedankten. Große Freude zeigten Stefanie Waßmer und Annalena Lais über die Spende. Sie soll verwendet werden für ein Hüttenwochenende für die derzeit 30 Jungmusiker und Zöglinge, bei dem man sich auf das Weihnachtskonzert vorbereitet.